Frage von moibella, 87

Arbeitskollegen mitfahren lassen?

Hi, ich habe seit 1 Monat eine neue Arbeitsstelle. Ein Arbeitskollege fragte seit dem ersten Tag an, ob er bei mir mitfahren darf. Er wohnt in der nähe. Ich fahre auf dem Rückweg immer einen kleinen Umweg, um ihn abzusetzen. Ich habe gesagt, dass ich etwas Spritgeld haben will, bisher kam jedoch nichts. Diese Woche habe ich ihn nur von der Arbeit mit zurück genommen, weil es mir zu viel wird und ich es frech finde, nichts zu bezahlen, obwohl er mir eigentlich etwas dazu geben wollte. Würdet ihr den noch mitnehmen, oder wie würdet ihr ihm das sagen?

Antwort
von peterobm, 62

es sollte eigentlich normal sein dass er etwas Spritgeld gibt. ER muss auch anderweitig zahlen um zur Arbeit zu kommen. 

Das kann man im gütlichen klären; sprech ihn drauf an; sollte er nicht darauf eingehen, so hast du ab sofort keine Zeit mehr ihn abzuholen.

Antwort
von TimmyEF, 60

Ich würde ihn konkret darauf ansprechen. Sollte er nicht vorhaben zu zahlen soll er doch mit dem Bus fahren.

Antwort
von Potts86, 27

Einfach stehen lassen bis er ein paar Mäuse rüber wachsen lässt und dann wieder mit nehmen. Am besten sagst du ihm das du immer am 1. des Monats Betrag X haben möchtest und wenn nich kann er in Bus und Bahn investieren.

Antwort
von Evileul, 53

Du fährst extra nen kleinen umweg ,sag ihm das er spritgeld zahlen soll oder sich jemand anderen suchen soll.

Kommentar von Evileul ,

Ich hab jeden monat 50€ bezahlt für ne strecke von 10km ohne umweg.

Kommentar von moibella ,

wow ok . ich fahre 20 Km hin und 20 Km zurück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community