Arbeitskleidung als Industriekaufmann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Jobbezeichnung sagt da m.E. nicht viel aus.
Für jemanden der nur im Innendienst unterwegs ist, wird die Klamottenfrage viel unkritischer sein als für jemanden, der ständig im persönlichen Kundenkontakt steht.

Aber man sollte zumindest auf saubere 'angemessenen' Kleidung achten.
Kein Chef wird den Mitarbeiter gerne in abgerissenen Jeans und Flickenhemd sehen wollen. Kurze Hosen werden i.d.R. auch nicht  gerne gesehen.
Am besten an der Masse der Kollegen orientieren ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gravour
31.10.2016, 13:28

so in die Richtung hab ich auch gedacht einfach anpassen :)

0

Das wird in den Betrieben unterschiedlich gehalten, es kommt auch darauf an, ob es dort Publikumsverkehr gibt. Manchmal ist es so, dass man in Jeans und Hemd arbeiten kann, aber zu Kundenterminen einen Anzug tragen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an, in welcher Abteilung Du eingesetzt bist. In der Buchhaltung oder im Verkauf ist ein Anzug nicht verkehrt. In der Arbeitsvorbereitung reicht meist Hemd / Hose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gravour
31.10.2016, 13:29

gut welche Abteilung hab ich ja noch keine Ahnung aber trotzdem schon mal Danke!

0

Hallo :)

Ich habe den Beruf gelernt & trug in der Ausbildung in der Regel "Alltagsklamotten"... nciht ausgewaschene Jeans, Hemd oder SHirt/Pulli, schöne Lederschuhe.. die Kollegen waren ziemlich deckungsgleich angezogen.

Krawatte & Anzug sind meist nur noch in der Chefetage anzutreffen -------> wenn überhaupt.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht berufs- sondern branchenabhängig, und weiterhin davon ob es in der Firma einen Dresscode gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?