Frage von chrissi92710, 34

Arbeitshose vom AG passt nicht, private benutzen?

Hallo,

habe heute Arbeitssachen bekommen, nun kneift und sitzt die Arbeitshose wie ein... Nunja... Jutesack.
Meine Frage dazu:
Darf ich unter diesen Bedingungen meine private Arbeitshose weiterhin anziehen oder MUSS ich diese biestige Stück Stoff anziehen?
Mein AG meinte, wir müssten... Es wäre das "Gesetz auf seiner Seite".

Vielen Dank vorab

Antwort
von Gipfelstuermer, 34

Der Arbeitgeber hat die in diesem Fall dann angemessene Arbeitskleidung zur Verfügung zu stellen und dazu zählt auch das sie für dich passen sollte.
Bundeswehr Einheitkleidung alle Größe 50 gibt es nicht mehr und wenn er auf eigene Kleidung besteht, dann muss die auch passen.

Antwort
von SGUHardy, 18

Hallo,

der Arbeitgeber ist dafür verantwortlich geeignete(!) Arbeitskleidung zu stellen wenn dies aus Schutzgründen erforderlich ist. Eigene Kleidung des Mitarbeiters ist in diesem Fall sehr sehr problematisch, da dann keine Garantie für die nötige Schutzwirkung gewährt werden kann. Also darf der Arbeitgeber darauf eigentlich nicht eingehen, wenn Du Deine eigene Kleidung nutzt. Dein Chef hat also wirklich "das Recht auf seiner Seite". Insbesondere auch wenn besondere Gefahrstoffe vorhanden sind. Du willst sicher keine Kleidung in Deiner Waschmaschine mit anderen eigenen Sachen waschen, wenn auf der Arbeitskleidung Gefahrstoffe haften! Die Kleidung des Arbeitgebers muss der auch auf seine Kosten reinigen lassen.

Nun nochmal zur Passform. "Geeignete" Kleidung heißt auch "funktionell". D. h. den Arbeitgeber mal freundlich (!!!) darauf ansprechen, ob er da nicht was anderes als "Jutesäcke" ausgeben kann. Nur wenn die Mitarbeiter sich in der Kleidung auch mindestens halbwegs wohl fühlen arbeiten sie auch mit guter Effizienz. Und daran ist Dein Chef sicher iinteressiert!

Ach so: eigene Änderungen, um die Passform anzupassen ist - mindestens bei Arbeitsschutzkleidung nicht zulässig! Darunter könnte die Schutzwirkung leiden.

Also vor allem ein freundliches Gespräch mit den Chef führen.
Unterstützung mal bei Betriebsrat und Sicherheitsfachkraft suchen.

Kommentar von chrissi92710 ,

Leider bringen Gespräche da nicht viel. Zumal weder Betriebsrat noch Sicherheitsfachkraft vorhanden sind.
Das lustige ist eigentlich, das meine privaten Hosen einen höheren Schutzgrad haben als diese Hosen vom AG.

Kommentar von SGUHardy ,

Sch...ade. Wenn der AG durchsetzen will, dass "alle den selben "Jutesack" tragen sollen (Corporate Identity) dann kann er das! (Sein Recht!)

Und wenn Gespräche dazu nichts bringen, bleibt - so blöd das klingt - nur die eigene Kündigung, wenn man sich einfach nicht damit abfinden kann.

Das ist definitv kein Fall beim dem Dir eine Meldung bei irgendeinem Amt weiterhelfen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community