Frage von iRxniiC, 55

Arbeitsgeber verlangt zu Arbeiten trotz Krankschreibung?

Und zwar hab ich eine Starke Prellung an der Rechten Hand kann somit nicht zur Arbeit gehen (Metall bereich) mach eine Ausbildung zum Maschinen Anlagenführer.

Bin für Heute und Morgen Krankgeschrieben, doch mein Chef verlangt nun das ich Morgen in die Arbeit geh, und in der Konstruktion sitze und dort zuschaue (Gehört ja nicht zu meinem Arbeitsbereich)

Also die Frage

Darf mein Chef dies verlangen ?

Antwort
von blackforestlady, 27

Du musst doch bestimmt auch noch durch andere Abteilungen gehen und daher kann der Chef das sagen. Du brichst Dir kein Zacken aus der Krone, wenn Du dort hingehst. Du bist nicht bettlägerig. http://www.arbeitsschutz.tu-dortmund.de/cms/Medienpool/Betriebsarzt/infokrankges...

Antwort
von sozialtusi, 13

Ich würde das noch mal mit dem Arzt besprechen. Nett ist es von Deinem Chef sicherlich nicht, aber er hat natürlich in so fern Recht, als dass das Zuschauen Deine Hand ja nciht betrifft.

Ich kenne viele Azubis, die trotz solcher Erkrankungen bzw. Unfälle selbstverständlich auch in die Berufsschule gehen, um nichts zu verpassen.

Antwort
von Irandi, 35

ist Rechtswidrig wenn dir da noch was  passiert zahlt keine Krankenversicherung musst du dann alles selber zahlen kann richtig teuer werden

Kommentar von blackforestlady ,

Das stimmt nicht.

Antwort
von enderboyHD, 13

Nein darf er nicht - wenn du krank bist bist du eben krank... Bist du öfters mal 2-3 Tage krank? Wenn nicht: tollen Chef hast du

Antwort
von Bestie10, 21

das darf er nicht

andererseits

die "Arbeit" kannst du trotz krankmeldung machen, wuerdest noch was lernen also in deinem Interesse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community