Frage von GregGeilo, 24

Ab wann gibt es eine Arbeitserlaubins für Flüchtlinge?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von brromed, 12

Das kann man so einfach nicht sagen.

Das Arbeitserlaubnisrecht wird durch Zuwanderungsgesetz nicht mehr im Sozialgesetzbuch III („Arbeitsförderung“), sondern im Aufenthaltsgesetz geregelt. Die Arbeitserlaubnis wird von der Ausländerbehörde (und nicht mehr von der Arbeitsagentur) erteilt und wird mit Erteilung des Aufenthaltstitels in den Aufenthaltstitel eingetragen. Dabei wird unterschieden zwischen einer „Beschäftigung“ als Arbeitnehmer und einer selbständigen Erwerbstätigkeit. In den meisten Fällen trägt die Ausländerbehörde den Vermerk „Erwerbstätigkeit gestattet“ in den Aufenthaltstitel ein, was die unbeschränkte Erlaubnis zu Beschäftigungen jeder Art sowie zur selbständigen Tätigkeit umfasst (§ 2 Abs. 2 Aufenthaltsgesetz). Die geschieht derzeit in der Regel nach drei Monaten.

In einigen Fallgruppen muss die Ausländerbehörde jedoch vor der Erlaubnis einer Beschäftigung erst die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit einholen, die nach einer Prüfung des Arbeitsmarktes und der Arbeitsbedingungen, zu denen der Ausländer tätig werden möchte, darüber entscheidet, ob die Ausübung einer Beschäftigung erlaubt werden kann und ob diese Erlaubnis von Beschränkungen (etwa zur Art der ausgeübten Tätigkeit oder dem Arbeitgeber) abhängig gemacht wird. Die Ausländerbehörde erteilt dann gegebenenfalls nur eine entsprechend beschränkte Erlaubnis zur Beschäftigung.

(Wikipedia)

Antwort
von himako333, 16

 Die bisherige Regelung besagt , Geduldete müssen mindestens 15 Monate warten, bis sie arbeiten können. Das gilt ab der Duldungs-Entscheidung

 die Vorrangprüfung entfällt aktuell nach ebenfalls 15 Monaten

 Flüchtlinge/ Asylbewerber ohne Bleibeperspektive erhalten keine Arbeitserlaubnis mehr

Wer als Asylbewerber anerkannt ist..eine Bleibeperspektive hat,  darf nach frühstens 3 Monaten einige Arbeiten machen, wenn eine angebotene Stelle nicht durch einen Inländer besetzt werden kann..

Antwort
von angy2001, 21

http://www.ggua.de/Einzelansicht.40+M5cc3b75740b.0.html

Antwort
von swissss, 24

Das kommt auf seinen Status an. 

Kommentar von GregGeilo ,

Status?

Kommentar von swissss ,

Das Asylgesetz bestimmt das behördliche Verwaltungsverfahren, das dem Asylbewerber den Status als Asylberechtigter zuerkennt. Zur Durchführung des Asylverfahrens erhält der Asylbewerber eine Aufenthaltsgestattung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Asylrecht_(Deutschland)

Kommentar von swissss ,

Status ; Asylberechtigt = nach gewisser Zeit arbeiten. Status ; Asyl abgelehnt, zurück nach Hause ( aber viele tauchen unter )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community