Arbeitsbedingungen geändert. Muss ich das hinnehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter diesen Voraussetzungen kannst du selbst mit "wichtigem Grund" kündigen. Das löst dann KEINE Sperre von der Arbeitsagentur aus.

Natürlich musst du dir das vom Arbeitgeber bestätigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Arbeitgeber Dich fortan statt Vollzeit nur noch auf Minijob-Basis beschäftigen will, so bedürfte es dazu erst einmal einer ( Änderungs- ) Kündigung des bisherigen Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber.

 Diese ( Änderungs- ) Kündigung musst Du dann aber nicht annehmen und der Arbeitgeber müsste Dir dann ( soweit für ihn wirtschaftlich begründbar ) ganz normal fristgerecht ( ordentlich ) kündigen. Da diese Kündigung dann aber nicht personen- / bzw. verhaltensbedingt ( also nicht durch den Arbeitnehmer selbst verschuldet ) erfolgt, so gibt es auch keine Sperrzeit bei der Arbeitsagentur.

Melde Dich daher nur unverzüglich "Arbeitsuchend", weil Du nun ja in Kenntnis über eine drohende Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen gesetzt wurdest. Und wegen der Ablehnung des Minijobs als Alternative kann Dir auch kein Strick gedreht werden, denn bei einer Beschäftigung unter 15h pro Woche giltst Du bezüglich Arbeitslosengeld I ohnehin als "Erwerbslos und hättest somit auch den Anspruch auf ALG I. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saarschnuppe
25.01.2016, 13:56

OK. Aber es geht tatsächlich nur um die Änderung bzw. Verkürzung der Arbeitszeiten. Die Kündigung seitens des Arbeitgebers von der Vollzeitstelle war ja schon Ende 2014.... ALG1 bekomme ich nicht mehr, da ist der Zeitraum abgelaufen. Ich erhalte noch ALG2.

Wie verhält sich das, wenn ich nach der jetzigen Änderung kündige?Muss ich deshalb mit einer Sperre beim ALG2 rechnen?

0

Hinnehmen musst du das erstmal nicht, dazu bist du nicht verpflichtet. Wie das mit dem Sonderkuendigunsrecht ist weiß ich nicht. Am Besten ist es, wenn du vorher mit dem Arbeitsamt redest und dich vorher dort erkundigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?