Frage von kruemeltina, 91

Was hat es für (rechtliche) Konsequenzen, wenn man eine Arbeitsanweisung nicht befolgt?

Hallo liebe Arbeitsrecht-Experten, darf ein Chef per Arbeitsanweisung, unter dem Deckmantel den Qualitätsstandard verbessern zu wollen, die Mitarbeiter dazu anhalten ihm Fehler von anderen Kollegen vorzulegen bzw. auf deutsch gesagt zu "verpetzen, bzw. anzuschwärzen"? 

Da der Ein- oder Andere sowieso auf seiner Abschussliste steht, sollen die Kollegen ihm damit noch dabei behilflich sein. 

Was wenn man sich weigert diese Arbeitsanweisung zu befolgen? Kann es rechtliche Konsequenzen für den eigenen Arbeitsplatz geben? Dankeschön ...

Antwort
von SiViHa72, 64

Hm. Natürlich kann man im Rahmen von Quali-Verbesserung auf Prüfung und Info bei Fehlern bestehen.

es kommt wohl drauf an, wie die Meldung dann erfolgen soll.

Cheffe,der Müller hat wieder 100 Stück Ausschuß produziert.

Oder

100 Stück Ausschuß in der Frühschicht.

Allgemein würde ich denken, okay.. personenbezogen hätte ich ein sch*Gefühl dabei.

Antwort
von Bitterkraut, 70

Das ist keine Arbeitsanweisung. Er kann das sagen, aber befolgen muß man das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community