Arbeitsamt zahlt mein Ausbildungsgeld nicht und reagiert gar nicht auf uns. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Warum bekommst du dein Ausbildungsgeld vom Amt ?

Und wenn du was mit denen regeln willst, solltest du schon persönlich da erscheinen. Es gibt auch Öffnungszeiten die Arbeitnehmerfreundlich sind - Bis 18 Uhr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur nochmal konkret: Kriegst du denn keinerlei Ausbildungsvergütung von deinem Arbeitgeber? Was für "Ausbildungsgeld" meinst du genau, meinst du BAB? (nur damit wir auf derselben Ebene sind und nicht aneinander vorbeireden)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarah1296
23.04.2016, 14:39

Ich arbeiten in ein Berufsbildungswerk (Internat, Berufsschule und Ausbildungsplatz in einem) und da wird das Ausbildungsgeld nur vom Arbeitsamt bezahlt. Selbst mein Ausbilder erhält sein lohn, ebenso wie die anderen die dort arbeiten vom Arbeitsamt. Ich bin nur jedes Wochenende deshalb zuhause.

0

Irgendwie stehe ich bei Dir vollkommen auf dem Schlauch. Du machst eine Ausbildung und erhältst keine Ausbildungsvergütung? Du lebst bei Deinen Eltern, die Dir gegenüber unterhaltspflichtig sind? Was verdienen die denn? Erhalten sie selber Unterstützung vom Amt und bist Du da vielleicht mit eingerechnet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstatt zu schreiben und zu telefonieren persönlich bei denen auf der Matte stehen und erst gehen, wenn die Angelegenheit geklärt ist. Da können sie dann nämlich nicht behaupten nicht bekommen oder nichts registriert zu haben.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann ja irgend etwas nicht stimmen !

Selbst wenn deine Ausbildung über das Arbeitsamt läuft solltest du doch einen Vertrag abgeschlossen haben und darin ist geregelt was man für die Ausbildung bekommt und das solltest du dann auch bekommen.

Du meinst evtl.das BAB - von der Agentur für Arbeit und das ist keine Ausbildungsvergütung,weil du sagst das es ein Bildungswerk ist wo du lernst.

Da ist es dann in der Tat so das man dann ab einem bestimmten Einkommen der Eltern keinen Anspruch mehr darauf hat.

Wenn du etwas zu klären hast macht man das entweder persönlich mit Zeugen vor Ort oder schriftlich und dann am besten per Einschreiben mit Rückschein,dann hast du was als Nachweis in der Hand.

Ich kann mir nicht vorstellen das ihr ab Anfang 2015 nicht eine schriftliche Nachricht auf schriftliche Anfragen bekommen habt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als "Fachpraktikerin für Bürokommunikation" solltest du ja wohl in der Lage sein, eine Anfrage SCHRIFTLICH zu formulieren. 

Dann bekommst du auch SCHRIFTLICH eine Auskunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarah1296
23.04.2016, 14:43

Da ich mein Geld seid meiner Ausbildung hinterher renne, habe ich auch schon seid  Anfang meiner Ausbildung eine bzw. mehrere Anfragen geschrieben.

0

Geh dort persönlich hin / mach nen Termin und rede mit denen was das soll und warum etc.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast da ja wohl auf Staatskosten die Chance erhalten eine Ausbildung zu machen und bist zudem noch untergebracht und wirst versorgt. Warum eigentlich?

Dann wirst Du ja auch Anträge gestellt haben und es ist schon ein Unterschied, ob ich nachfrage oder beantrage.

Du scheinst da irgendeinen Denkfehler zu haben oder kennst eben die richtige Vorgehensweise nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?