Frage von ghostwitcher89, 31

Arbeitsamt Wohngeld?

Hallo

Ich habe ne eig Wohnung neu und da ich aus einer WG kahm meinten die das ich entweder ein dahrlen oder einen einmal Zuschuss bekomme für gewisse Sachen, Küche, Bad, Waschmaschine was ich halt die die WG nicht habe. Bekomme Alg 2.

Die meinen das wird mir so überwiesen.
Die Frage ich jetzt ich bin heute bei Ikea gewesen und habe das Geld vorgestreckt vom Verpflegung Geld da ich nicht ne Woche oh e Teller und alles sein kann.
Habe günstig eingekauft, dennoch 160€ dagelassen.
Wie ist das wenn ich morgen dahin gehe und den sage das ich schon ohne Waschmaschine 150€ ausgegeben habe. ( weiß ja nicht was die mir geben. ). Oder ist das dann ein Fehler?

Antwort
von andie61, 31

Das war ein Fehler,Du hast noch nichts schriftlich,und eine Erstausstattung gibt es eigentlich nur für die erste Wohnung,die hattest Du schon,da ist es egal das es ein WG Zimmer gewesen ist.Hast Du überhaupt einen Antrag auf eine Erstausstattung gestellt?

Kommentar von ghostwitcher89 ,

Ja habe ich. Er meinte er muss gucken ob er das so als einmal Auszahlung macht oder als dahrlen.
Die Frage ist das für die schlimm wenn ich es jetzt schon gekauft habe, bevor ich das Geld von du bekomme falls es klappt

Kommentar von andie61 ,

Nee,ist nicht schlimm,Du brauchtest die Sachen ja.

Kommentar von ghostwitcher89 ,

Ok. Und was ich eins noch fragen wollte, ist ich habe das Gefühl evt das ich nicht genug bekommen. Da 185€ schon viel ist ohne der Waschmaschine weiß ich nicht was die mir geben.

Währe das blöd wenn ich dort Anrufe und dann den sage, das ich jetzt für die Sachen Ca 190€ ausgegeben habe und ich nicht weiß wie viel ich bekomme da es ja von mein verpflegungs Geld vorgestreckt ist und nicht das ich zu wenig bekomme. Oder besser nicht das fragen??

Kommentar von andie61 ,

Die Frage ist ob Du überhaupt etwas bekommst,das hatte ich ja schon geschrieben,Geld für eine Erstausstattung gibt es grundsätzlich nur bei einer Erstanmietung,das ist bei Dir nicht der Fall,und wenn Du unter 25 bist gelten noch andere Bestimmungen,da müssen unter Umständen Deine Eltern dafür aufkommen,je nach Einkommen.Was Du bekommst als Darlehen hängt davon ab was Du lebensnotwendiges brauchst,eine Waschmaschine gehört nicht dazu,die kannst Du schon einmal streichen.Das was Du schon bezahlt hast wird nicht mehr als notwendig angesehen,Du hast es ja schon,somit werden Dir die 185 Euro abgezogen,die bekommst Du weniger,damit schiesst Du ein Eigentor wenn Du denen sagst das Du das schon ausgegeben hast.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Hartz IV, 22

Wenn du den Antrag schon gestellt hast ist das erst mal kein Problem,denn auf dem Antrag steht das Datum und auf deinem Kaufbeleg steht es auch und wenn du es erst nach der Antragstellung gekauft hast ist das kein Problem !

Was aber zum Problem werden könnte ist,dass du für bestimmte Sachen gar kein Geld bekommst,sondern Sachleistungen,also Gutscheine für ein soziales Kaufhaus,damit du da Dinge wie Waschmaschine / Kühlschrank usw. holen kannst.

Antwort
von DerHans, 11

Grundsätzlich musst du einen Antrag stellen BEVOR, du ans Geldausgeben gehst. Dann musst du den Bescheid abwarten und weißt dann, was dir zur Verfügung steht.

Deine Hilfe zum Lebensunterhalt kannst du nicht einfach zweckentfremden.

Antwort
von aribaole, 11

Fehler, denn dann streichen die das aus deiner Liste.
160€ hast du von deinem Bedarf schon ausgegeben? Ganz schön Leichtsinnig, denn du weißt nicht, wann das Geld auf dem Konto ist. Du kannst die aber fragen, ob das Geld schon Angewiesen ist. Wenn nein, bitte um "A-Konto" zahlung (Scheck).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community