Frage von tls65, 18

Arbeitsamt Mitspracherecht bei Jobwahl wenn befristet und unbefristet?

Hallo zusammen

Ich habe zwei Jobangebote. Einmal befristet, einmal unbefristet. Wenn das Arbeitsamt von beiden Angeboten weiß, darf "bestimmt" werden, dass ich die unbefristete Stelle nehme? Bzw. gibt es dann nach Ablauf des befristeten Vertrages eine Sperrzeit, falls ich dann wieder auf Arbeitslosengeld angewiesen bin?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitslosengeld, 11

Du kannst in beiden Stellen innerhalb der Probezeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden,selbst nach der Probezeit kannst du fristgerecht in beiden Stellen gekündigt werden,egal ob befristet oder unbefristet !

Wichtig würde hier nur sein,dass es sich bei beiden um eine versicherungspflichtige Beschäftigung handelt und das du dann nach Möglichkeit nicht mehr auf Sozialleistungen ( ALG - 2 ) angewiesen wärst.

Mit einer Sperre musst du da nicht rechnen,wenn kein anderer Grund eine begründen würde,wie z.B. Eigenkündigung ohne wichtigem Grund.

Kommentar von Messkreisfehler ,

In einem befristeten Arbeitsverhältnis ist eine ordentliche Kündigung in der Regel nicht möglich.

Kommentar von isomatte ,

Falls eine solche Kündigungsmöglichkeit nicht einzelvertraglich oder durch einen anwendbaren Tarifvertrag vorgesehen ist !

Antwort
von Dotter1981, 18

Für die  Agentur für Arbeite bzw. Jobcenter zählt nur, dass du eine sozialversicherungspflichtige Stelle findest. Du musst dich auf beide Stellen bewerben. Eine Sperre hast du später nicht zu erwarten.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten