Frage von Schmiqqo, 73

Arbeitsamt hat mich abgemeldet?

Habe ein ziemliches Problem habe leider 3 verpasste termine beim Arbeitsamt. Den ersten hab ich tatsächlich verschwitzt.. zur entschuldigung ich bin in der woche umgezogen und hatte einfach andere sachen im kopf... Beim 2 und 3 war ich probe arbeiten was ich dem amt auch telefonisch mit geteilt hatte. Der heutige termin wurde mir wegen organisatorischen gründen abgesagt was ich nicht verstanden habe und trotzdem hin bin, wo mir der typ dann sagte das ich seit dem 17.11 (heute 28.11) abgemeldet bin und kein eintrag zu meinem probe arbeiten vermerkt ist. ich habe keinerlei Bescheid oder sonstiges bekommen. Was soll ich tun und bekomme ich bei neuantrag eine sperrzeit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von QuincyMarket, 20

Du musst auf jeden Fall sofort morgen persönlich bei der Agentur für Arbeit vorsprechen und Dich neu arbeitslos melden , damit Dir nicht noch mehr Tage verloren gehen. Es ist richtig, dass Du nach dem 3. Meldeversäumnis angemeldet wirst. Und das hat nix mit Schikane zu tun. Wenn Deine Leistung daraufhin auch eingestellt wird ergeht aber automatisch ein entsprechender Aufhebungsbescheid ! In dem steht auch drin , dass Du erst nach erneuter Meldung wieder Leistungen erhalten kannst. Kläre das mit dem Probearbeiten morgen vor Ort. Das Service Center kann Einträge leider auch mal vergessen.

Kommentar von Schmiqqo ,

Gut ich habe direkt auf die Aufforderung mir einen neuen antrag schicken lassen bei der hotline angerufen und bekomme einen neuen... wichtig ist für mich jetzt einfach ob ich nur für die verpassten termine eine sperrzeit in kleinem rahmen bekomme oder 3 monate?!

Kommentar von QuincyMarket ,

Nein ,  3 Monate sinds auf keinen Fall. Pro Versäumnis wäre es 1 Woche , wenn kein wichtiger Grund anerkannt wird. Beim 1. hast Du schlechte Karten, da Du es verschwitzt hast , das wird eine Woche geben. Wegen den anderen beiden würde ich wie schon gesagt nochmal versuchen zu klären.

Kommentar von Schmiqqo ,

Okay danke auf jedenfall hast mir etwas die sorgen genommen... nachdem ich heute schon an allem gezweifelt habe ich mein die Arbeitslosigkeit machts schon schwierig genug und dann noch ohne geld was soll ich am Mittwoch meinem vermieter erzählen...

Kommentar von QuincyMarket ,

Ich helfe gern. Viel Erfolg!

Antwort
von SimonG30, 24

Ich verstehe aber einfach nicht warum ich keine Mitteilung für die abmeldung bekommen habe.

Weil dies in der Regel automatisch auf der 3.Einladung in Form einer Rechtsfolgebelehrung drauf steht. Nämlich der Hinweis, dass Du bei Nichterscheinen ohne wichtigen Grund ab dem Zeitpunkt des 1. Meldeversäumnisses abgemeldet wirst.

Die Arbeitsagentur wird sich entsprechend auf den Inhalt des Schreibens berufen & muss Dich nicht noch extra informieren.

Was soll ich tun und bekomme ich bei neuantrag eine sperrzeit?

wahrscheinlich für die 3 verpassten Termine. Jedes mal ein Meldeversäumnis, welches jedes eine Woche Sperrzeit gibt.

Antwort
von TestBunny, 43

Du musst alles was du arbeitstechnisch machst nachweisen können, wenn du schon beim Arbeitsamt gemeldet bist.

Du musst sofort einen neuen Termin machen, wenn du zu dem einen nicht kannst.

Über Speerfristen erkundige dich bei deinem nächsten Gespräch und hier ein Hinweis: mach dich nicht unbeliebt bei den Leuten, die dir helfen sollen Arbeit zu finden und gegeben falls auch das Geld zahlen. ^^

Antwort
von Schmiqqo, 27

Ich verstehe aber einfach nicht warum ich keine Mitteilung für die abmeldung bekommen habe. Die können doch nicht einfach hin gehen und die leute ohne ihres wissens von allem abmelden habe gerade eben aus interesse bei meiner krankenkasse angerufen und die haben mir gesagt das ich dort auch abgemeldet bin also laufe ich jetzt ohne zu wissen seit 2 wochen ohne jegliche versicherung durch die gegend

Antwort
von Joeng, 22

Dir sollte das eine Lehre sein, dass du nur noch schriftliche Eingaben am Tresen abgibst und dir auf einer Fotokopie den Eingang quittieren lässt. Telefonieren (dass du überhaupt jemanden erreicht hast?!), scheint wohl keine Wirkung zu haben. Sie legen offenbar einfach wieder auf und kümmern sich nicht weiter drum (haben vielleicht auch zuviele solcher Anrufe...). Es könnte auch eine gesetzliche Vorschrift sein, dass beim dritten Fernbleiben (unentschuldigt wohlverstanden, aber das ist ja bei dir die Frage) ein sofortiger Leistungsstop erfolgt...Die Jobcentermitarbeiter können dir keinen Job vermitteln (nicht in der heutigen Zeit - es gibt einfach keine freien Jobs) - aber sie können dich schikanieren.

Dann bleibt dir im Moment auch nichts anderes übrig, als schleunigst einen Rechtsanwalt aufzusuchen, dem du das hier Beschriebene ausgedruckt so hinlegen kannst (vielleicht noch mit Details, wo du Probearbeiten warst - vielleicht verlangt man noch ein Attest von dort). Der kann sich dann darum kümmern, dass du nicht mit leeren Händen dastehst und zum Wohnungsnotfall wirst. Geh zum Amtsgericht für kostenlose Rechtsberatung oder zur ÖRA, die es aber nur in HH, HB und B gibt.

Du kannst auch, damit sie dort aufwachen, ein Schreiben an die Teamleitung verfassen, in welchem du alles kurz darlegst und erwähnst, dass du dich rechtlich beraten lassen würdest. Wichtig ist, dass du umgehend aktiv wirst - sieh zu und viel Glück!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten