Frage von bof02, 42

Arbeitsamt fragen oder giebt es Sonderregelung?

Meine Freundin ist schwanger und sie möchte das ihre Mutter bei der geb. Dabei ist. Der Zeitraum währe aber sehr groß der zu überbrücken ist und ihre Mutter ist noch beim Amt gemeldet (ALG2) und will für den Zeitraum nicht ihren ganzen Urlaub vom Amt verbrauchen. Giebt es da moglichkeiten

Antwort
von Nashota, 25

Wenn der Geburtstermin bekannt ist, kann die Mutter doch dann auch anreisen?

Kommentar von bof02 ,

das Kind soll Januar kommen und Weinachten wollte ihre Mutter schon kommen und bleiben (strecke 600 km einfach)

Kommentar von Nashota ,

Anfang, Mitte oder Ende Januar?

Allgemein können pro Jahr 21 Tage Urlaub beantragt werden. Die Mutter könnte ja ihren Anspruch für Januar beantragen. Und die 4 Tage zwischen Weihnachten und Silvester sollten die Sachbearbeiter auch nicht kompliziert machen.

Sollte für dieses Jahr noch Anspruch bestehen, könnten bei Pedanterie diese Tage damit eingesetzt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten