Frage von Bobo4444, 40

Kann man Vorschläge der Arbeitsagentur ablehnen?

Guten Tag,

ich würde gern mal wissen, ob man einen Vorschlag von der Arbeitsagentur ablehnen kann. Ich habe 3 Monate Sperre und habe meine ersten Vorschläge erhalten, aber die Vorschläge gefallen mir nicht. Könnte man die ablehnen? Kann man denen auch sagen, dass man keine Vorschläge will. Dass ich selbst nach einer Arbeit suche, weil was von denen vorgeschlagen wird einfach schlecht ist. 

Was ich außerdem fragen wollte: wenn man zum Berufsberater eingeladen wird, kann man das ablehnen? Auf dem Zettel stand letztes Zeugnis und Bewerbungen mitbringen. Leider finde ich die nicht mehr. Habe lange gesucht, aber leider nichts gefunden. Ist das schlimm, falls ich ohne die Unterlagen auftauche?

Sind, glaube ich, drei Fragen. Würde mich auf jede Antwort freuen :)

Mfg Bobo

Antwort
von SiViHa72, 40

Nein, Du kannst denen  nicht sagen, Du willst keine Vorschläge. Die gehören dazu und Du solltest Dich drauf bewerben.

Du scheinst nur Interesse am Geld zu haben, nicht an irgendwas andrem. Das wird Konsequenzen haben:


-Du hast eh schon Sperre

-Dir gefallen die Jobvorschläge nicht

-Du willst generell keine Jobvorschläge

-Du willst nicht zu Terminen

-Du hast keine Zeugnisse, keinen Lebenslauf, keine Bewerbungen und geruhst wohl auch nicht, Dir die zu beschaffen.

Wie wäre es mit Bewerbung auf König von Pusemuckel-Land, da hast Du auf jeden Fall Ruhe.


Kommentar von TaErAlSahfer ,

So hab ich das auch gesehen. Scheint so als wolle er gar nicht arbeiten.

Kommentar von Bobo4444 ,

Naja war nur ne Frage :)

Antwort
von tDoni, 33

Die Vorschläge kannst du nur mit einem triftigen Grund ablehnen. Zum Beispiel, wenn dir als Arbeit angeboten wird in Luftiger Höhe Kräne zu reparieren, du aber unter Höhenangst leidest.

Einfach so "weil sie mir nicht gefallen" kannst du die Vorschläge nicht ablehnen. Am Ende werden dir Leistungen gekürzt.

Berufsberater würde ich ebenfalls nicht absagen. Höchstens einen anderen Termin vorschlagen, wenn du eine gute Entschuldigung für den angegebenen Termin hast!

Antwort
von Norina78, 38

"Gefallen nicht" ist kein Grund, Vorschläge abzulehnen. Du musst alles dafür tun, dass Du schnellstmöglich wieder Arbeit bekommst.

Natürlich ist es nicht gut, wenn Du keine Zeugnisse hast. Du musst von den entsprechenden Stellen (Schule, alte Arbeitgeber etc.) Kopien anfordern. Eine Bewerbung solltest Du natürlich parat haben. Wenn Du das Gespräch ablehnst, dann wirst Du wohl noch weiter gesperrt bleiben. Zurecht.

Kommentar von Bobo4444 ,

Danke :)

Antwort
von Kleckerfrau, 27

Warst du beim Amt um dich arbeitssuchend zu melden ? Und hast du dort eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben ? Wenn ja, lies diese noch mal durch., Da steht sicher drin, dass du dich auf die Vorschläge bewerben musst und du bist zur Mitarbeit verpflichtet. . Und man darf , so viel ich weiß, drei Vorschläge ablehnen. Und wenn du sie nicht annimmst musst du die Ablehnung begründen.

einer Einladung zur Beratung muss man nachkommen. fehlen darf man nur , wenn man krank ist und dafür musst du eine Krankmeldung vom Arzt haben.

Und ja, es ist schlimm wenn du deine Unterlagen nicht hast. wie willst du sich ohne Zeugnisse bei Arbeitgebern bewerben ?

Kommentar von Bobo4444 ,

Zeugniss kann ich von meiner Schule holen aber die Bewerbungsunterlagen hat Ich eigentlich mit dem Berufsberater geschrieben. Ich weiß nicht ob er die noch hat.

Antwort
von ponter, 30

Es wurde bereits einiges geschrieben.

Bei den Ausführungen deines Textes stellt man sich unweigerlich die Frage; möchtest du überhaupt arbeiten?

Bei Ablehnung der Vorschläge der Arbeitsagentur ohne triftigen Grund erfolgt i.d.R. eine Sperre. Du hast schon eine Sperre, dann erfolgt eine weitere Sperre.

Du kannst angeben, dich selbst um Arbeit bemühen zu wollen. In diesem Fall wird man dir eine Zahl von versendeten Bewerbungen auferlegen, beispielsweise 10 bis 15 pro Woche. Nachweise sind zu erbringen.

Den Termin bei einem Berater kannst du ebenfalls nur unter bestimmten Voraussetzungen absagen, z.B. bei Krankheit (Nachweis) oder Bewerbungsgespräch (Nachweis) oder natürlich bei Aufnahme einer Beschäftigung.

Antwort
von Kandahar, 36

Ob dir diese Vorschläge nun gefallen oder nicht, interessiert niemanden. Wenn du diese Vorschläge ohne trifftigen Grund ablehnst, dann wirst du wieder sanktioniert werden.

Du bist verpflichtet, alles in deiner Macht stehende zu tun, um wieder in Arbeit zu kommen.

Dazu gehört u.A. dass du Bewerbungen rausschickst und dich bei den vorgeschlagenen Adressen vorstellst. Dazu brauchst du deine Zeugnisse.

Antwort
von Mignon4, 36

Wie willst du dich denn ohne Zeugnis bewerben, wenn du es nicht finden kannst?

Komisch, dass du die Bewerbungen auch nicht mehr findest. Hast du dich denn tatsächlich beworben? Warum willst du keine Vorschläge vom Arbeitsamt? Du solltest sie nicht pauschal alle ablehnen. Was spricht dagegen, beim Berufsberater vorstellig zu werden? Du hast Zeit genug, hinzugehen.

Ich frage mich, ob du ernsthaft Arbeit suchst, oder eher Ausreden und Ausflüchte, um Arbeit zu vermeiden. Oder täusche ich mich?

Kommentar von Bobo4444 ,

Hab mitbekommen das Ich die Zeugnisse von der Schule auch bekommen kann das ist jetzt nicht mehr das große problem :)

Antwort
von TaErAlSahfer, 38

Wie willst du dich denn selbstständig bewerben, wenn dir Zeugnisse fehlen, dort benötigst du diese doch ebenfalls.

Kommentar von Bobo4444 ,

Ok Zeugniss hab Ich gerade gefunden :)

Kommentar von TaErAlSahfer ,

Dann kannste ja auch nun zum Termin gehen. 

Antwort
von Geisterstunde, 12

Du darfst beides nicht ablehnen! Dann verlängert sich nämlich Deine Sperre.

Antwort
von Skibomor, 28

Wenn Du Dich so unkooperativ verhältst, wird eine Sperre nach der anderen folgen und Du wirst nie Geld von denen sehen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community