Frage von Flixilotte, 45

Arbeitsagentur Psychotherapie mitteilen?

Hallo,

ich mache zur Zeit eine Psychotherapie bei einem Psychiater. Bin ich als ALG I Empfänger verpflichtet das der Arbeitsagentur mitzuteilen?

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.

Antwort
von Seanna, 36

Nö bist du nicht. Es sei denn es schränkt deine Arbeitsfähigkeit ein.

Kommentar von Flixilotte ,

Wenn es der Fall wäre, wie müsste ich vorgehen? Hätte ich dadurch Nachteile?

Kommentar von Seanna ,

Mitteilen inwieweit du eingeschränkt bist und ein Attest vom Arzt vorlegen. Die Krankheit musst du nicht nennen, kann aber sein dass du zur Bestätigung zum MDK musst. Das dient dazu dass du dann nicht gezwungen werden kannst dich auf Jobs zu bewerben /anzunehmen die du aufgrund Krankheit nicht annehmen kannst. Nachteile sind schwerere Vermittlung, viele Diskussionen und recht sicher ein Termin beim mdk bzw Gutachter zur Bestätigung... Und da muss der Fall eindeutig sein denn die wollen natürlich so viel Leute wie möglich "gesund schreiben" damit sie ohne Einschränkungen vermittelbar sind.

Antwort
von Harald2000, 33

Nein, es sei denn, du willst deine Vermittlungsfähigkeit von einem erst später zu erwartenden Therapieerfolg abhängig machen.

Kommentar von Flixilotte ,

Wenn es der Fall wäre, wie müsste ich vorgehen? Hätte ich dadurch Nachteile?

Kommentar von Harald2000 ,

Eine Psychotherapie, mit dem womöglichen Ziel, jemanden arbeitsfähig zu machen, dürfte beim Arbeitsamt keine Nachteile bringen - besonders, wenn ein dementspr. Attest vorgelegt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten