Arbeitgeber zwingt mir eine Fahrgemeinschaft für Schulung auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du bist doch ein freier Mensch und niemand kann dich zu irgend was zwingen in der Arbeitswelt.

Sag deinem Chef dass du selber dort hin fährst auf eigene Kosten, denn du wirst keine Fahrtkosten erstattet bekommen wenn du eine günstigere Möglichkeit hättest (die hast du durch das Mitfahren).

Versichert bist du auf diesem Weg dann genauso wie alle anderen auch

Er kann dir letztlich nicht verbieten, mit dem eigenen Auto zu fahren. Nur wirst du in diesem Fall keine Fahrtkostenerstattung erhalten.

Er stellt dir eine Mitfahrgelegenheit zur Verfügung und kommt damit seinen Pflichten nach. Wenn du diese Mitfahrgelegenheit nicht annehmen und selber fahren willst, darfst du das gerne machen. Der Arbeitgeber kann von dir nur verlangen, dass du rechtzeitig am Schulungsort erscheinst.

Nur ist das dann dein Privatvergnügen, welches du auch aus deiner privaten Tasche bezahlen musst. Desweiteren hat es auch versicherungstechnische Hintergründe. Die Fahrt wäre dann keine Dienstfahrt mehr.

 Mir verbieten mit meinem Auto selber dahin zu fahren?

Nein - aber er muss die Kosten für die Fahrt nicht übernehmen !

Was möchtest Du wissen?