Frage von Tawkss, 98

Arbeitgeber zwingt mir eine Fahrgemeinschaft für Schulung auf?

Kurz und knapp. In paar Tagen findet eine Schulung statt die jeder Mitarbeiter absolviere soll. Diese Schulung ist ca. 100km weit weg. Jetzt heisst es ich darf nicht mit meinem Wagen fahren sondern muss bei nem Kollegen mitfahren (wahrscheinlich wegen den Spesen) Möchte ich aber nicht. Ich will selber dahin, notfalls mit Zug, weil ich anschliessend danach in der Nähe dort zu tun habe. Kann er das? Mir verbieten mit meinem Auto selber dahin zu fahren?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Interesierter, 56

Er kann dir letztlich nicht verbieten, mit dem eigenen Auto zu fahren. Nur wirst du in diesem Fall keine Fahrtkostenerstattung erhalten.

Er stellt dir eine Mitfahrgelegenheit zur Verfügung und kommt damit seinen Pflichten nach. Wenn du diese Mitfahrgelegenheit nicht annehmen und selber fahren willst, darfst du das gerne machen. Der Arbeitgeber kann von dir nur verlangen, dass du rechtzeitig am Schulungsort erscheinst.

Nur ist das dann dein Privatvergnügen, welches du auch aus deiner privaten Tasche bezahlen musst. Desweiteren hat es auch versicherungstechnische Hintergründe. Die Fahrt wäre dann keine Dienstfahrt mehr.

Antwort
von tapri, 35

du bist doch ein freier Mensch und niemand kann dich zu irgend was zwingen in der Arbeitswelt.

Sag deinem Chef dass du selber dort hin fährst auf eigene Kosten, denn du wirst keine Fahrtkosten erstattet bekommen wenn du eine günstigere Möglichkeit hättest (die hast du durch das Mitfahren).

Versichert bist du auf diesem Weg dann genauso wie alle anderen auch

Antwort
von Apolon, 24

 Mir verbieten mit meinem Auto selber dahin zu fahren?

Nein - aber er muss die Kosten für die Fahrt nicht übernehmen !

Antwort
von Itchi0108, 53

Nein, kann er nicht.

Es kann allerdings sein, das weiss ich nicht genau, das der versicherungsschutz erlischt, der Betriebliche.

Kommentar von Interesierter ,

Und der AG muss die Kosten für die private Fahrt nicht übernehmen.

Kommentar von Itchi0108 ,

Falsch.

Die muss er tragen, auch die Spesen. 


Er kann eine Allg. Fahrt organisieren, allerdings keine Fahrgemeinschaft über 3.

Kommentar von tapri ,

er muss keine Fahrtkosten übernehmen, die grundlos anfallen. Wenn also noch Platz im Auto ist. Ist ein Fahrzeug für 4 Personen zugelassen, dass ist es selbstverständlich auch für Fahrgemeinschaften mit 4 Personen ok.

Spesen muss AG bezahlen wie bei allen anderen MA auch, aber eben keine zusätzlichen Fahrtkosten. Das ist eigener Luxus, wenn man lieber mit dem Zug, Flugzeug oder eben dem eigenen KFZ unterwegs sein möchte

Antwort
von goekhanOe38, 50

Solang du selbst dafur aufkommst die fahrt aus deiner eigenen tasche zu bezahlen kann er nichts sagen. Aber falls du auf die spesen bestehst, kann er darauf bestehen eine fahrgemeinschaft zu gründen. Denke ich mal :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten