Frage von Miri2511, 185

Arbeitgeber zieht erkrankung des kindes vom gehalt ab darf er das ?

Hallo mein sohn 3 jahre musste vom 24.10-2.11 ins Krankenhaus. Für dieseZeit musste ich mich natürlich krankschreiben lassen um mich um ihn zu kümmern da ich alleinerziehend bin.Jetzt hat mein Arbeitgeber mir 350 Euro Gehalt abgezogen wegen Erkrankung des Kindes.Darf er das und an wen muss ich mich da wenden ? Vielen dank im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KariYagamie1, 46

Also erstmal ist das vollkommen verständlich, dass du bei deinem 3 - Jährlingen Kind warst nach der Operation.
Besonders für jemanden der Alleinerziehend ist.

Dein Arbeitgeber, hätte dich darüber informieren müssen bzw. dir die Möglichkeit anbieten können, dass du Sonnderurlaub beantragst.
So wie ich das rauslesen konnte, ist das für dich eine vollkommen neue Situation.
Dazu kommt die Tatsache, dass es sehr schnell gehen musste.

Wie dem auch sei, ich würde mich bei der Krankenkasse informieren und die AU dort einreichen.

Für nächstes mal - was es hoffentlich nicht so schnell geben wird - weist du vorher Bescheid und kannst dich mit deinem Arbeitgeber kurz zusammen setzen.

Wer der Meinung ist, jetzt einen wunderbaren Hasskommentar abgeben zu müssen, der soll es ruhig machen.
Ich stehe zu dem was ich sage und lasse mich nicht beirren. 😉

Kommentar von Miri2511 ,

 Ja tatsächlich war es für mich etwas komplett neues was es vorher so noch nicht gab. Ich habe mich bei der Krankenkasse schlau gemacht und kann dort Betreuungs und Kinderkrankengeld nachträglich beantragen. Ich danke dir für deine nette Antwort das scheint ja hier nicht so häufig vorzukommen =)

Kommentar von FordPrefect ,

Nur als Anmerkung:

Das bereits Gesschriebene ist korrekt, setzt aber voraus, dass die Antragstellerin in der GKV ist. Das sog. "Kinderkrankengeld" ist eine Regelung in § 45 SGB V, und wird von der PKV nur in ganz wenigen neuen und AFAIK sehr teuren Tarifen bezahlt. Üblicherweise steht PKV Mitgliedern diese Leistung exxplizit schlicht nicht zu.

Außerdem möchte ich doch gerne dem Kleinen eine gute und schnelle Genesung wünchen.

Kommentar von Miri2511 ,

Danke schön. Ich habe mich bei der Krankenkasse schlau gemacht und kann einen Antrag auf Kinderkrankengeld stellen.

Vielen Dank für die Antwort

Antwort
von sassenach4u, 26

Du hast Anspruch auf Krankengeld bei Erkrankung des Kindes gegen deine Krankenkasse. Lass dir von der Klinik oder dem Arzt eine entsprechende Bescheinigung ausstellen und wende dich damit an deine Krankenkasse. Dann bekommst du von dieser für die Tage Krankengeld. Dir stehen im Jahr 10 Tage, als Alleinerziehende sogar 20 Tage hierfür zur Verfügung. 

Antwort
von skychecker, 49

Hier greift §616 BGB.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__616.html

Hier kann eine Zahlung der Krankenkasse angerechnet werden. Das Geld kannst du dir somit auch Geld von der Krankenkasse holen, um dein Kind zu unterstützen.

Antwort
von Pfaffenhofener, 31

Du gehst aus privaten Gründen nicht in die Arbeit, natürlich kann dir Arbeitgeber deswegen das Gehalt kürzen. Mit deinen Privatangelegenheiten hat er nämlich nichts zu tun...

Ansprüche hast du evtl. gegenüber der Krankenkasse, frag bitte da einfach mal nach

Kommentar von Miri2511 ,

Danke schön das werde ich morgen sofort machen. 

Antwort
von sozialtusi, 69

Ja na klar - wenn das Kind krankgeschrieben ist, musst Du das über die Krankenkasse abrechnen. Du bekommst dann den Krankengeldsatz fürs Kind. Also von den fehlenden 350 Euro (bitte korrigieren, falls der Prozentsatz falsch ist) 65%.

Kommentar von Miri2511 ,

Danke für die hilfe ich werde mich mal mit meiner Krankenkasse in Verbindung setzen und fragen was ich machen kann =)

Kommentar von sozialtusi ,

Du schickst diesen "Betreuungs-AU-Wisch" ausgefüllt an die Krankenkasse. Dann bekommst du das Krankengeld erstattet. Später musst du das dann noch in der Steuererklärung angeben.

Ich hasse das auch, wewegen ich so 1-3 Kind-Krank-Tage immer gerne über Überstunden regele. Ob das bei jedem geht, wage ich aber zu bezweifeln :/

Antwort
von 123Paluna, 104

Du musst Kinderkrankengeld bei der Krankenkasse beantragen.

Antwort
von DODOsBACK, 77

https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderkrankengeld

Erst mal ein bisschen selber googlen wäre wohl zu viel verlangt...

Kommentar von moonrox ,

Dann würde sich diese Plattform abschaffen.

Kommentar von Miri2511 ,

das habe ich getan. Die Krankenkasse zahlt aber nicht in allen fällen. und in manchen fällen MUSS der arbeitgeber zahlen wollte erstmal hier um Rat fragen dachte dafür ist die Seite da!! 

Kommentar von DODOsBACK ,

Um zu entscheiden, was für ein "Fall" du bist, braucht man mehr Infos als ich in deiner Frage finden kann...

Oder habe ich die Kopie deines Arbeitsvertrags irgendwie "übersehen"?

Die von dir erwähnten Regeln und Ausnahmen findest du übrigens auch in dem Link - wenn du dir die Mühe machst, ihn komplett zu lesen...

Kommentar von Miri2511 ,

ich glaube nicht das ich meinen Arbeitsvertrag in kopie hier hinzufügen muss !! In meinem Arbeitsvertrag ist die Lohnfortzahlung bei Erkrankung des Kindes nicht augeschlossen. Ich war mir einfach unsicher weil ich zu dem Thema Krankengeld mehrere Sachen gefunden habe. Und danke ich habe mir die mühe gemacht den link komplett zu lesen.. Kein grund schnippig zu werden ;) Dafür ist diese plattform geeignet um FRAGEN zu stellen .. Danke für die Antwort und schönen Tag noch

Kommentar von FrageZurHilfe ,

Wozu ist die Plattform sonst da? Bei der frage würd ich auch eher hier fragen als "google"

Antwort
von maxim65, 91

Der Rest kommt von deiner Krankenversicherung. Wende dich an die.

Kommentar von Miri2511 ,

bekommt man das auch rückwirkend wenn ich die Au´s jetzt erst abgebe ich dachte ja mein Arbeitgeber zahlt voll. Danke schön 

Kommentar von sozialtusi ,

Ja na klar :)

Antwort
von moonrox, 83

Du bekommst es von der Krankenkasse.

Antwort
von Apolon, 84

Hallo mein sohn 3 jahre musste vom 24.10-2.11 ins Krankenhaus. Für dieseZeit musste ich mich natürlich krankschreiben lassen um mich um ihn zu kümmern da ich alleinerziehend bin.

Bedeutet doch, dass du in dieser Zeit selbst nicht krank warst.

Du hättest die Möglichkeit gehabt mit deinem AG zu sprechen und um Urlaub zu bitten, oder es wäre u.U. sogar Sonderurlaub möglich gewesen.

Dich für diese Zeit krank schreiben zu lassen, war arbeitsrechtlich ein Fehler und somit hätte er sogar die Möglichkeit dir zu kündigen.

Kommentar von Miri2511 ,

Urlaub konnte ich mir leider nicht nehmen das haben sie mir verweigert somit musste ich einfach zuhause bleiben und mich krank melden. Die krankmeldung ist auf den namen meines sohnes da steht nur das die betreeung notwendig ist. Direkt habe ich mich ja nicht krank schreiben lassen. 

Danke für Antwort 

Kommentar von maxim65 ,

Der Beitrag ist falsch. Dir stehen bis 10 Tage pro Jahr Krankheit Kind zu die von der KV bezahlt werden. Das muss aber ausdrücklich auch so eingereicht werden.

Kommentar von Apolon ,

Urlaub konnte ich mir leider nicht nehmen das haben sie mir verweigert

Dann hast du mit Sicherheit nicht darauf hingewiesen, dass du Sonderurlaub benötigst, wegen der Krankheit deines Kindes.

Denn der AG muss in diesem Fall dir freigeben, wobei er aber für diese Zeit keinen Lohn zahlen muss.

Wie bereits geschrieben wurde, bekommst du diese Fehlzeiten über deine Krankenkasse bezahlt.

Kommentar von Miri2511 ,

ich habe meinen Arbeitgeber natürlich darauf hingewiesen das der Urlaub benötigt wird aufgrund des Krankenhausaufenthaltes meines Sohnes. 

Antwort
von Goodnight, 72

Warum bespricht man das mit dem Arbeitgeber nicht vorher?

Dein Anspruch scheint mir doch etwas  übertrieben. Dass du die ersten 3 Tage ganztägig bei deinem Kind sein musstest kann ich verstehen. Doch ist dein Kind im Krankenhaus bestens betreut. Sonst ist es doch auch von fremden Leuten versorgt. Du hättest doch dein Kind jeden Abend nach der Arbeit besuchen können.

Lass dir doch deinen Arbeitsausfall mit Ferientagen verrechnen.

Wie viele Tage dir für ein krankes Kind zustehen solltest du in deinem Arbeitsvertrag finden.

Kommentar von Miri2511 ,

ich hätte es vielleicht deutlicher schreiben müssen. Mein sohn war vom 24-28 ten Stationär im Krankenhaus wegen einer operation die Tage musste ich ganztägig bei ihm bleiben da er erst 3 jahre ist was man als Elternteil denk ich auch nachvollziehen kann. Vom 28-02.11 wurde er vom HNO Arzt Krankgeschrieben und die Betreuung durch mich war notwendig. Da es ihm immer noch nicht besser ging. Die operation war spontan und konnte vorher nicht besprochen werden.wir hatten zwei tage vorher eine untersuchung im KH und da haben die veranlasst ihn zwei tage später zu operieren weil es notwendig war.. Es ging einfach nicht anders und ich glaube jede mutter wäre in dieser zeit bei ihrem sohn geblieben. Und fremde leute betreuen ihn wenn es ihm gut geht und nicht kurz nach einer op. ist ja nicht so als hätte ich einfach kein bock gehabt zu arbeiten

Kommentar von KariYagamie1 ,

Wie herzlos du bist @Goodnight

Kommentar von Goodnight ,

Ach komm, das hat nun gar nichts mit herzlos zu tun. Es ist nun mal so, dass man solche Dinge mit dem Arbeitgeber absprechen muss.

Nach meiner Erfahrung hat es absoluten Seltenheitswert, dass Eltern ganztägig bei ihren Kindern im Krankenhaus sind. In der Tat würde mich interessieren, wie viele Stunden die Fragestellerin bei ihrem Kind war.

Der Arbeitgeber scheint daran ja auch grosse Zweifel zu haben, wie seine Reaktion zeigt.

Man kann sich nun mal nicht selber krankschreiben lassen, wenn das Kind krank ist.

Kommentar von Miri2511 ,

Also ich bin hier zwar niemandem Rechenschaft schuldig aber in der Tat war  Non Stopp bei meinem Kind. 24 Stunden Ausser wenn ich mal auf die Toilette musste wenn sie es genau wissen wollen. Ich weiss ja nicht ob sie Kinder haben oder wie sie sich das vorstellen aber ich wiederhole mich gerne nochmal. Ein 3 jähriger KANN nicht alleine bleiben auch nicht für ein paar Stunden zumal die Betreuung angeordnet wurde wie ich es auch schonmal gesagt habe. Ich hatte sogar ein bett da heisst soviel wie ich habe da auch geschlafen.

Eine absolute Frechheit was sie hier vom Stapel lassen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community