Frage von Rainbowbash, 21

Arbeitgeber lässt mir keinen schriftlichen Vertrag zukommen, obwohl ich darum gebeten habe?

Hallo,

ab dem 23.06. beginne ich mein einjähriges Praktikum, um den beruflichen Teil meiner Fachhochschulreife zu absolvieren. Leider hat man mir bisher keinen schriftlichen Arbeitsvertrag zukommen lassen, obwohl ich darum gebeten habe, damit ich es schriftlich habe, falls ich es mal brauche. Ist der schriftliche Arbeitsvertrag wirklich so wichtig, wie ich ihn erachte oder ist es eigentlich nicht so wichtig? Und wie sorge ich dafür, dass ich den schriftlichen Vertrag bekomme? Schließlich will ich mich nicht schon vor Beginn unbeliebt machen.

Vielen Dank in Vorraus!

Antwort
von DerTroll, 13

Doch, du hast recht, ich würde dir auch empfehlen, dir das schriftlich geben zu lassen. Es sind ja aber noch ein paar Tage, bis es los geht. Also erinner die vielleicht noch mal daran, aber hab dann auch etwas Geduld.

Übrigens kannst du dir sicher sein, daß die von sich aus auch sehr großes Interesse haben, daß es einen schriftlichen Vertrag gibt. Du willst ja nur ein einjähriges Praktikum machen. Aber wenn du dann mit der Arbeit anfangst und auf einmal behauptest, du hättest einen regulären unbefristeten Arbeitsvertrag, müssen die nachweisen, daß es nur ein Praktikum sein sollte, was ihr vereinbart habt.

Kommentar von Rainbowbash ,

Also vor ca. 2 Wochen wurde mir von meinem zukünftigen Vorgesetzten gesagt, der Vertrag sei fertig verfasst. Als ich vor 2 Tagen nochmal fragte, wurde mir gesagt ich soll den Geschäftsführer fragen. Mal sehen, was kann ich denn machen, wenn ich trotz warten, keinen Vertrag bekomme?

Kommentar von DerTroll ,

trotzdem erst einmal dort anfangen. Und dann, wenn du einmal da warst, noch mal daran erinnern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community