Frage von Inna1991, 48

Arbeitgeber kann mir keine Aufgaben übertragen - Was würdet ihr machen?

Hallo liebes Forum,

seit dem 1. Dezember habe ich meine neue Stelle angetreten. Der Arbeitgeber ist ratlos. Die Vorgängerin meiner neuen Stelle ist krank und kommt nie mehr wieder.

Der Arbeitgeber weiß nicht, was sie gemacht hat (Sie war 30 Jahre auf dieser Stelle).

Nun fordert mich mein Chef auf, herauszufinden bis 07.12 was sie gemacht hat, ansonsten bin ich gekündigt.

Leider kann ich dies nicht, da ich einfach nicht die Erfahrung habe. Ich wäre sowieso gekündigt gewesen, meinten Sie chefs.

Ich sitze bereits seit 7 uhr morgens und weiß nicht, was ich arbeiten soll. der AG kann keine Aufgaben übertragen und weiß nicht, was zu tun ist.

Was würdet ihr machen?

Danke

Antwort
von LiselotteHerz, 43

Du arbeitest da erst seit heute und musst selbst herausfinden, warum diese Stelle besetzt wurde? Das habe ich ja noch nie gehört, der AG muss doch wissen,warum er die Stelle ausgeschrieben hat. Was stand denn in der Stellenbeschreibung? Es muss ja einen Grund geben, dass Du Dich genau dort beworben hast. Erkundige Dich doch einfach mal nach dieser Kollegin, vielleicht ist sie ja im Krankenhaus oder zuhause und Du kannst sie dort besuchen. Wenn ihr Rechner nicht passwortgeschützt ist, schau doch einfach mal rein. Schau Dich im Büro um, welche Akten da stehen - dann sieht man doch, mit was diese AN sich den ganzen Tag über 30 Jahre lang beschäftigt hat. Auf alle Fälle ist das ein mehr als seltsamer Arbeitgeber, schau Dich vorsichtshalber schon mal nach einer anderen Stelle um. Alles Gute. lg Lilo


Antwort
von Daoga, 21

Wenn es die Gemeindekämmerei ist, dann such Dir die Telefonnummer einer anderen Gemeindekämmerei, irgendwo im Umkreis, und versuch einen Kollegen ans Telefon zu bekommen, der in der gleichen Stellenbeschreibung sitzt wie Du. Dann schildere, was Du an Deinem Arbeitsplatz an Unterlagen und Daten vorgefunden hast, und was Du damit anstellen sollst. Wenn du einen freundlichen Kollegen auftreiben kannst, kann der Dich zumindest durch ein paar einfache Aufgaben hindurchführen.

Kommentar von Daoga ,

P.S. ein Arbeitgeber, der keine Ahnung hat, was eine Arbeitskraft 30 Jahre lang treibt, gehört selbst gefeuert. Vermutlich eine kleine Gemeinde, wo die Amtsstellen in reichen Familien vererbt werden, oder was? [Ironie/off]

Antwort
von Hexe121967, 48

du hast heute eine neue stelle angetreten und sollst selber herausfinden was du tun musst?  seltsame sache würde ich sagen. ein chef sollte wissen was seine mitarbeiter machen - zumindest grob. welche abteilung bist du denn? gibt es akten, ablage, dateien im computer?

Kommentar von Inna1991 ,

Hallo, es ist die Gemeindekämmerei. Nein, er weiß es nicht. Es gibt tausende Unterlagen, aber es weiß niemand, wo man diese Unterlagen bekommt.

Kommentar von Hexe121967 ,

der kämmerer ist derjenige, der für die finanzen der gemeinde verantwortlich ist. wenn du eben diesem menschen zuarbeiten sollst, muss dir eben dieser menshc auch sagen was genau du tun sollst. was sagen denn die kollegen, du wirst da ja wohl nicht alleine sein.

Kommentar von Tasha ,

Die Frau ist doch dort nicht 30 Jahre lang an jedem Arbeitstag aufgetaucht, ohne Spuren hinterlassen zu haben. Sie hat doch nicht einfach vor sich hingearbeitet, sondern ihre Arbeit wird doch für andere MA oder Abteilungen wichtig gewesen sein.

Gibt es darüber keine Infos? Wurde sie einfach bezahlt, ohne dass IRGENDJEMAND ihre Arbeit benötigte oder wusste, was sie dort zu welchem Zweck gemacht hat?

Gibt es in Behörden nicht immer Kopien von allem? Berichte? Lässt sich davon nichts finden?

Und warum stellt ein Chef jemanden ein, ohne zu wissen, was der tun soll, ohne also zu wissen, was die Arbeit des AN dem Chef letztendlich (ein-) bringt?

Ich würde auch über Kollegen versuchen, Kontakt mit ihr aufzunehmen. 

Wenn es nicht klappt, hast Du eine gute Story für die Zeitung oder das lokale Radio. Das wird dem Chef nicht gefallen...

Kommentar von Georg63 ,

ihre Arbeit wird doch für andere MA oder Abteilungen wichtig gewesen sein.

Ja, das denkst du...... und jeder andere vernünftige Mensch ....

Antwort
von arcebus, 17

Ich würde, sollte die Drohung mit der Kündigung wahr gemacht werden, zunächst den Bund der Steuerzahler und den Landesrechungshof, im zweiten Schritt die Presse informieren.

Dabei könnte ich mir auch einen Hinweis auf die "Kompetenz" des Vorgesetzen nicht verkneifen. Das ist ja wohl ein astreiner Skandal.

Antwort
von Astrofotograf, 31

Ganz ehrlich? Willst du in so einem Betrieb arbeiten? Nutz die zeit, die du da bezahlt kriegst um dir eine andere Stelle zu suchen

Antwort
von Seanna, 30

Mir einen neuen Job suchen.

Zum einen will ich mit so nem Laden nix zu tun haben.

Zum anderen hat man in der Probezeit keine Chance.

Antwort
von Conny24, 39

Das ist aber traurig wenn der Arbeitgeber nicht weiß was seine Angestellten für Aufgaben haben.
Scheint keine gute Führung zu sein.
Deiner Arbeit/Karriere Willen solltest du djf wohl ein besseres Unternehmen suchen.
Falls es um die Arbeiten Aufgaben geht.Frag mal die Kollegen usw.
Ich würde aber zu ersteren tendieren. Und mir was besseres suchen

Antwort
von deathwolf666, 26

Als was wurdest den eingestellt ?

Antwort
von trompeter5, 38

Finde heraus, was sie gemacht hat...

Antwort
von niclas796, 35

Naja, du kannst ja nix dafür das dein Chef nen Idiot ist ^^.
Schau mal nach was sie gemacht hat, es muss ja unterlagen geben ^^ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community