Arbeitgeber hat weniger Geld überwiesen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja das ist rechtens. Der Januar hat 20 AT. Hast Du an 20 Tagen gearbeitet bekommst du diese auch bezahlt. Diese Art der Abrechnung von Stundenlöhnen wird häufig seit Einführung des Mindestlohnes angewendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Monat nicht mehr Tage hat, KANNST du ja deinen Vertraglichen Verpflichtungen gar nicht nachkommen und bekommst somit weniger Geld...

Äquivalent könntest du an einem Tag mit 24 Stunden nicht 26 Stunden arbeiten... Das sind Sachen die ein Vertrag als gegebene Faktoren hinnimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag deinen Chef ob es zu einem Irrtum gekommen ist, oder warte denn nächsten Monat ab.

Wie wichtig ist die dein Job?

Ich persönlich würde ihn drauf ansprechen  oder auf das nächste Gehalt warten und wenn wieder zu wenig drauf ist zum Anwalt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

189 Stunden regelarbeitszeit im MOnat?

Das ist nicht rechtens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loki1709
15.02.2016, 16:07

Wir sind als Berufskraftfahrer angestellt, dort ist es eigentlich wie ich weiß mit der Arbeitszeit so üblich, wie aber auch erwähnt arbeiten wir tatsächlich nicht soviel.

0

Was möchtest Du wissen?