Frage von Jantuffka, 54

Arbeitgeber fordert Zahlung der kompletten Steuerrückerstattung für 2 Monate Auslandsaufenthalt?

Hallo, da ich für meinen Arbeitgeber ein Auslandsjahr gemacht habe wurde meine Einkommensteuererklärung von einer von meinem Arbeitgeber beauftragten Firma übernommen. Mir wurde vor der Entsendung versprochen das ich keine Steuernachteile haben werde, dies habe ich meiner Meinung aber jetzt!

Nun habe ich endlich nach langer Wartezeit meine Steuerrückerstattung erhalten und danach einen Brief von meinem Arbeitgeber das ich den vollen Betrag an sie überweisen müsste! In dem Jahr für diese Steuererstattung war ich allerdings nur 2 Monate im Ausland (November und Dezember), davor habe ich meine Steuern komplett alleine getragen und nun soll ich nicht einen Cent von der Steuer bekommen! Ja mein Arbeitgeber hat auch für mich Extrakosten gehabt die sie mit in die Steuer eingebracht haben, aber zum Beispiel mein Wegegeld wollen sie auch komplett einbehalten, was ich absolut nicht einsehe!! Hat da einer mehr Ahnung als ich oder schon Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von MenschMitPlan, 24

Kannst du den Sachverhalt etwas ausführlicher erläutern? Aus welchem Grund sollte der Arbeitgeber überhaupt Anspruch auf deine Steuererstattung ahben?

Kommentar von Jantuffka ,

Ich habe mich für ein Auslandsjahr nach Südafrika beworben, was mein Arbeitgeber für junges ausgelerntes Fachpersonal anbietet. Ich habe im Januar 2014 ausgelernt und dann sehr gutes Geld verdient bis ich im November 2014 dann nach Südafrika gegangen bin! Dort habe ich dann nur noch so viel verdient wie in der Ausbildung im letzten Jahr plus ein paar Zuschläge! Mein Arbeitgeber meint nun das er für mich hier in Deutschland erhöhte Steuern zahlen musste, kann ja auch Stimmen aber mein AG kann doch nur das für sich beanspruchen was sie auch wirklich von meiner Steuer absetzen konnte und nicht noch mein Wegegeld und sowas.. oder liege ich da falsch? 

Antwort
von UBFranke, 12

ersteinmal hat Dein Arbeitgeber keinen Amspruch auf Deine Steuererstattung, es sei denn, Du hast dieses vertraglich vereinbart.

Antwort
von maxim65, 39

Normalerweise anteilig. Setz dich mit der Firma in Verbindung die deine Steuererklärung macht. Sprich mit denen darüber


Kommentar von fusselchen70 ,

Mach das so und lass dir von denen die gesetzliche Grundlage nennen, falls die der gleichen Meinung sind wie dein AG. Damit könntest du dann einen Fachanwalt konsultieren. Kannst du auch ohne das aber es könnte die Sache beschleunigen...

Kommentar von Jantuffka ,

Ja das ist alles schon in Bearbeitung und sie prüfen es, aber wollten nur mal wissen ob sich damit einer auskennt, damit die mich nicht über den Tisch ziehen..

Kommentar von maxim65 ,

Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Es kommt z.b. darauf an was in deinen Entsendungsvertrag steht, ob du Sache zum Absetzen hast und nicht zuletzt in welchen Land du bist und ob es dort Abkommen zur Doppelbesteuerung gibt usw,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community