Frage von ChDaeh, 112

Arbeitgeber behält Lohn von Minijob ein?

Hallo ich habe auf 450€ Basis in einem Fitnessstudio gearbeitet und nun gekündigt.
Jetzt sagt mir mein AG ich bekomme kein Geld mit der Begründung: " ich wüsste doch warum"
Ich weiß leider nicht warum.
Ich habe meine Freundin einmal trainieren lassen, weil sie das mal ausprobieren wollte.
Also nur ein normales Probetraining.

Ist das ok das ich jetzt kein Gehalt bekomme?
Ich muss auch Miete und sowas zahlen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Antwort
von emily2001, 53

Hallo,

du kannst ihn selbst dazu auffordern, dein Lohn zu bezahlen, gib ihm eine Frist (14 Tage). Sag, daß du sonst dir vorbehälst, rechtliche Schritte einzuleiten...

Emmy

Antwort
von Elaysa, 50

Nein, das ist ganz und gar nicht ok. Lass Dich nicht abwimmeln! Fordere ihn auf den Lohn zu zahlen. Mach ihm klar dass Du notfalls den Lohn über ein Mahnverfahren eintreibst. Oder Du sagst, du bleibst solange im Studio bis du den Lohn in bar hast...und wenn er nicht zahlt, sagst du jedem der kommt warum du dort so lange warten musst... mal sehen was er dann macht.

Antwort
von Halligwaechter, 43

Du solltest Deinen Arbeitgeber auf die Gründe ansprechen.

Sollte es keine berechtigten Gründe für das Einbehalten geben, hole Dir professionelle Hilfe.

Kommentar von ChDaeh ,

Ich habe ihn bereits gefragt warum und bekam immer nur die Antwort " du weißt warum"

Kommentar von wumpi2 ,

alles schriftlich machen am besten per email mit fristsetzung 14 tage

Kommentar von Messkreisfehler ,

Am besten nicht! per Email sondern per Einwurfeinschreiben. Den Zugang der Email muss der Versender beweisen was er in der Regel nicht kann. Der Chef kann einfach behaupten keine E-Mail bekommen zu haben und das wars dann.

Antwort
von implying, 50

natürlich ist das nicht ok... für bereits geleistete arbeit musst du auch entlohnt werden. droh ihm mit klage. erzähl ihm einfach du kennst einen anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community