Frage von Anonym145842, 33

Arbeitet vielleicht jemand hier mit der Polizei zusammen oder ist selber bei der Polizei?

Es gibt genug Pädophile im Internet und ich ignoriere auch eigentlich alle... aber einen kann ich nicht vergessen. Ich habe ne Weile mit einem Mann geschrieben.. so um die 30. Ich habe mich als 12 jähriges Mädchen ausgegeben. Am Anfang war er noch ziemlich normal aber nach ner Weile wurde es seltsam. Er fragte viele private Dinge. Am Ende gestand er mir, er hätte sich in mich verliebt und würde gerne eine Beziehung mit mir führen. Ich weiß, dass es nicht so ist. Er wurde immer direkter. Er wollte Kinder mit mir. Mich heiraten... ich habe mitgespielt. Ich wusste, dass er sich mit Mädchen trifft, mit ihnen schläft und einfach abhaut. Ich habe keine Beweise. Ich habe den Chat mit ihm gelöscht... er ist auf einer bekannten Chatseite sehr aktiv. Ich würde ja zur Polizei gehen, aber wie gesagt.. ich hab nun mal keine Beweise. Könnte man ihn nicht eine Weile "beobachten"? Man kommt schwer an ihn ran... er ist nicht dumm und versucht vorsichtig zu sein. Ich hab nichts gegen Pädophile.. aber das was er plant, geht zu weit. Kann mir nicht irgendwer helfen? Ich habe versucht mit ihm wieder Kontakt aufzunehmen, aber so einfach ist das nicht. Wer weiß, wie oft er sich mit Mädchen getroffen hat... und was er getan hat. Keine Ahnung. Vielleicht redet er gerne über seine Fantasien aber führt sie nicht aus...

Antwort
von PolluxHH, 13

Zunächst ist hier der Begriff der Pädophilie falsch angewendet, korrekt wäre Hebephilie (der Unterschied: Pädophilie bezieht sich auf präpubertäre Kinder, Hebephilie auf Kinder in der Pubertät, mit 12 wäre ein Mädchen schon in der frühen Pubertät).

Dabei ist zu beachten, daß § 176 Abs. 4 Nr. 3 StGB keinen körperlichen Kontakt voraussetzt, sondern - bei einem 12jährigen Mädchen - er sich schon durch sein Chatten hätte strafbar gemacht haben dürfen (der Versuch ist allerdings nach § 176 Abs. 6 StGB nicht strafbar).

Da solche Chats aber oft unverschlüsselt geführt werden, könntest Du ganz einfach die Polizei auf ihn aufmerksam machen. Das Ausspähen unverschlüsselt gesendeter Dateien ist nach § 202a StGB zulässig, also dürfte dann auch ohne Beschluß durch die Polizei ausgespäht werden. Bei verschlüsselter Kommunikation muß ein hinreichender Anfangsverdacht bestehen, um die richterliche Genehmigung zu erhalten. Hier wäre es dann sehr hilfreich gewesen, wenn Du den Chat gespeichert hättest, denn der hätte sicher gereicht.

Ohne Beweise aber wäre ich äußerst vorsichtig mit den Aussagen, denn bei "nicht erweislich wahren Tatsachenbehauptungen" könnte leicht eine Üble Nachrede daraus gebastelt werden. Ggf. wäre ein anonymes Schreiben zu empfehlen.

Antwort
von Rosswurscht, 28

Du hast nichts gegen Pädos?

Na Bravo ...

Antwort
von oxBellaox, 33

so wie Polizei und justiz hier momentan arbeiten würde ich es nicht machen. Wer etwas meldet, wird nicht korrekt behandelt haben wir die Erfahrung gemacht.

Kopiere deinen Post und schicke ihn an die Polizei - am besten anonym - chatforum angeben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten