Arbeiten Veganer in der Fleischerei oder Schlachterei?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich kenne einem veganer, der in einem steak house in der Küche arbeitet (ich) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vivibirne
08.10.2016, 13:32

Haha ja:)

0
Kommentar von Vivibirne
09.10.2016, 13:15

Danke ;)

0
Kommentar von MLPxLuna87
10.10.2016, 20:20

Steakhouse in der Küche ? Ist aber noch gering im Gegensatz zur Schlachterei.

0

Vegetarier hab ich zwei kennengelernt - die arbeiten zwar immer noch in der Metzgerei (jetzt ohne Schlachtung), haben aber auch in Metzgereien mit Selbstschlachtung gelernt und wurden deshalb Vegetarier (nach Eigenaussage; Vegetarier nicht Veganer, da beide aus bäuerlichen Familien stammen und auf die gute Milch und die guten Eier nicht verzichten wollten).

Kannte auch einen Veganer, dessen Familie Fischteiche hatte und er als Jugendlicher beim Ausnehmen helfen musste - erst wollte er den Betrieb nachfolgen, aber nach dem Abi entschied er sich für ein anderes Studium wo er dann auch plötzlich zum Veganer wurde und ihm auch bei jeglichen Fischgeruch wirklich schlecht wurde (ja, er wurde tatsächlich "grün" im Gesicht - wir hatten damals mehrmals gefragt was er plötzlich habe, daweil war nur der Geruch von Heringssemmeln rübergezogen...)

Denke aber solche Fälle sind eher die Ausnahme ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne keine. Kann ich mir auch nicht vorstellen. Wenn man keine Tiere töten will oder essen will. Das man diese dann trozdem tötet und zerlegt. Ist wohl ein Wiederspruch an sich. Ich kann es mir gerade mal so an der Fleischtheke vorstellen, aber ich kenne keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl eher nicht, verstößt für sie gegen Grundlegende moralische Werte. Dafür zu arbeiten ist noch schlimmer als nur zu konsumieren, weil man das System direkt unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
08.10.2016, 20:41

Denke nicht das es schlimmer ist dort zu arbeiten als nur zu konsumieren. Wenn du nicht dort arbeitest wird es ein anderer machen (würde dort trotzdem nicht arbeiten). Wenn du es nicht mehr konsumierst wird deshalb nicht ein anderer deswegen das doppelte an Fleisch essen.

0

Ist doch eher unwahrscheinlich. Würdest du in einer Abtreibungsklinik arbeiten, obwohl du gegen Abtreibungen bist? Wahrscheinlich auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchbineineWand
08.10.2016, 08:11

Das ist ein ganz anderer Schuh und dagegen bin ich nicht

0
Kommentar von ApfelTea
08.10.2016, 10:46

War auch nur ein Beispiel. Jedenfalls würde keiner dort arbeiten, wo er das unterstützt, was er eig. vermeiden will.

0
Kommentar von ApfelTea
08.10.2016, 18:25

Oder jeder andere Mensch, der gegen das Blutspenden ist. Schon klar oder? :)

0
Kommentar von ApfelTea
08.10.2016, 20:08

Mir wird schlecht bei Menschen, die das Leben an sich so verachten. Da kann ich es verstehen, wenn man die nicht leiden kann.

0

Ich hab ne Freundin, die Veganerin wurde als sie noch in der Metzgerei arbeitete. Jetzt ist sie Speditionskauffrau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann denke mal scharf nach. 

Macht das Sinn? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würds nicht machen, beißt sich nämlich ziemlich mit meinen Prinzipien.

Wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen kein Fleisch ist bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Veganer denk ich nicht so aber bei Vegitarier könnte ich es mir schon vorstellen. Kenn einige die kein Problem damit haben Fleisch und Wurst anzugreifen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung