Frage von Cheliko, 60

Arbeiten trotz Artest und Kontrolle über Kamera?

Hallo ich mache zur Zeit eine Ausbildung in einer Tankstelle.

So nun habe ich 2 Fragen:

  1. Ein Arbeitskollege von mir (auch in der Ausbildung) war vor 2 Wochen arbeiten. ca. 2 Stunden nach Schichtbeginn wurde ihm schlecht und er musste sich öfters übergeben. Er hat den Chef nach einer Ablöse gefragt und der ist daraufhin ausgerastet und hat ihn angeschrien. Er meinte er soll einfach Pillen schlucken und wenn er mehr als 2x im Jahr krank wäre dann würde er fliegen. Als Bemerkung noch: Im Krankheitsfall müssen wir uns immer jemanden suchen der für uns arbeitet, wenn wir keinen finden müssen wir selbst arbeiten trotz Bescheinigung vom Arzt!

  2. Unser Chef kontrolliert uns ständig mit einer Handy app über die Kameras. Jedes mal wenn man in seinen Augen etwas falsch macht kommt sofort ein Anruf. Darf er uns einfach so Kontrollieren?

Antwort
von Taftan, 26

Zu 1 der Chef kann nicht bestimmen wie oft man Krank ist das ist ein unvorhersehbares Ereignis auf das nicht mal der Chef Einfluss hat und somit verstößt er mit einer solchen Kündigungs Androhung gegen das Arbeiter Schutz Gesetz. 

Und wenn er deinen Kollegen krank zwingt weiter zu arbeiten verstößt er auch gegen die Hygiene ich weis nicht wie die Tanke aussieht aber in den meisten gibt es auch Lebensmittel und Offene Speisen wie Gebäck somit macht er sich wieder Strafbar.

Zu 2 solch eine Kontrolle wie er es macht ist nicht rechtens und Grenzt an Nötigung zudem ist die Auflösung solcher Kameras noch immer bescheiden so das er nicht wirklich ein Argument hat da sie darauf ausgelegt sind Gesichter zu erkennen und nicht Kleinigkeiten die sonst Passieren.

Zudem ist es schon Dreist eine Überwachungskamera zu solch niederen Zwecken zu nutzen.

P.s. noch mal zum Thema Krank wenn du Krank wirst ist es Aufgabe des Chefs einen Ersatz zu finden das ist seine Arbeit und wenn ein Chef dazu zu Faul ist ist er kein Chef.

An deiner stelle würde ich dis der IHK oder wer da zuständig ist melden dann ist er die längste zeit Chef gewesen was blöd sein kann du wirst dir danach eine neue Stelle suchen müssen den danach wird es dein Chef erst recht auf dich abgesehen haben.

Antwort
von derhandkuss, 25

Ihr seid in der Ausbildung, dürft Euch nur 2x im Jahr (mit Attest) krank melden und müsst dann noch im Krankheitsfall jemanden suchen, der Eure Arbeit verrichtet? Das geht nun mal gar nicht! Kündigen kann Euch Euer Chef deshalb sicher nicht. Da hätte er schlechte Karten. Denn dies müsste er vor der IHK begründen (können). Dort ist nämlich Euer Ausbildungsverhältnis eingetragen.

Setzt Euch im Zweifel mit der IHK in Verbindung. Die sollen sich diesen Ausbildungsbetrieb mal vorknöpfen.

Antwort
von Question2922, 36

1. Nein das geht nicht, wende dich an die IHK.


2. Da ihr wohl im Kassenbereich an einer Tanke arbeitet, sind Kameras dort nichts ungewöhnliches. Dass er euch so kontrolliert ist natürlich nicht so dolle, aber viel machen kann man da glaube ich kaum da Kameras an einer Tankstelle nunmal hängen.

Kommentar von Familiengerd ,

Dass er euch so kontrolliert ist natürlich nicht so dolle

Es ist nicht nur "nicht so dolle", es ist schlicht und einfach strikt verboten und stellt eine Straftat gegen die Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmer dar, denen gegenüber er sich auch zivilrechtlich haftbar macht.

Kommentar von Question2922 ,

Du kannst Kameraüberwachung an einer Tankstelle vor Allem im Kassenbereich aber nicht verbieten. Das jemand diese Kamerabilder live anguckt ebenfalls nicht.

Kommentar von Familiengerd ,

Das jemand diese Kamerabilder live anguckt ebenfalls nicht.

Selbstverständlich kann man das "live angucken" verbieten! Es besteht auch überhaupt keine Notwendigkeit dafür!

Wenn es um die Verfolgung von Straftaten (Tankstellenüberfall) geht, werden die durch das "live angucken" nicht verhindert, die spätere Auswertung erleichtert allenfalls die Aufklärung.

Das alles hat aber auch nichts damit zu tun, dass der Arbeitgeber dieses "live angucken" absolut nicht für die Kontrolle der Arbeitnehmer missbrauchen darf!

Kommentar von Question2922 ,

Selbstverständlich kann eine Notwendigkeit dafür bestehen z.B wenn gar keine Aufzeichnung stattfindet sondern nur Monitoring und solange die Kameras im Verkaufsraum hängen und nicht in Sozialräumen sind sie dort nunmal legitim. Denkst du auch, dass die ganzen Kameras in Einkaufszentren nicht live überwacht werden?

Dass der Chef diese missbraucht ist natürlich nicht okay, aber gegen die Kameras an sich wird er nicht vorgehen können.

Kommentar von Cheliko ,

Ales es ist klar das Kameras im Kassenbereich erlaubt sind und wie ich finde auch sehr nützlich da es auch um unsere Sicherheit geht.

Aber das mein Chef diese als Überwachungsmittel benutzt finde ich ehrlich gesagt nicht okay. Ich habe ständig das Gefühl beobatet zu werden und auch wirklich immer wenn irgendwas nicht ist wie es sein sollte ruft er sofort an!

Kommentar von Familiengerd ,

Aber das mein Chef diese als Überwachungsmittel benutzt finde ich ehrlich gesagt nicht okay.

Das ist nicht nur "nicht okay" - das ist schlicht und einfach verboten!

Antwort
von wilees, 24

Wenn Du krank bist, teilst Du dies Deinem Arbeitgeber mit und reichst anschließend eine ärztliche AU-Bescheinigung nach. ( Würde ich an Deiner Stelle schon ab dem 1. Tag machen . ) Es ist Aufgabe Deines Chefs sich um einen Ersatz zu kümmern, nicht Deine. Und wenn Du krankgeschrieben bist, bleibst Du zu Hause. Andernfalls könntest Du, wenn Du einen Arbeitsunfall erleidest, in große Schwierigkeiten kommen.

http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/tid-16136/datenschutz-wo-duer...

Ansonsten ist eine Rundumbewachung nicht erlaubt.

Antwort
von johnnymcmuff, 14

Unglaublich dass es sowas gibt.

Ich würde da mal der zuständigen Kammer bescheid geben.

Es ist nicht Deine Aufgabe Jemanden zu suchen der im Krankheitsfall einspringt.

Antwort
von Rendric, 32

Beides ist verboten.

Im 2. Fall die Kontrolle, denn die Kameras sind in Tankstellen natürlich erlaubt.

Auch muss der Arbeitgeber einen Krankheitsersatz finden.

Du kannst ihn bei der Kammer oder mit einem anwalt anschwärzen.

Antwort
von Rheinflip, 14

Wer als Azubi ein Attest  hat, sollte nicht arbeiten.  Er meldet  das und bleibt zuhause.  Die Vertretung hat der Chef  zu regeln. 

Die ständige Überwachung verstößt  gegen eure  Rechte. 

Ich schlage  Kontakt zu Ver. Di  vor. 

Antwort
von FloTheBrain, 6

Einfach mal ne Strafanzeige stellen und sich schnellst möglich einen anderen Arbeitgeber suchen.

Antwort
von Gestiefelte, 30

Melde das deiner zuständigen Kammer.

Wenn man krank ist, ist man krank. Punkt.

Antwort
von HarryHirsch4711, 36

Also wenn Du krank bist und ein Attest hast, ist es sicherlich nicht Dein Job Ersatz zufinden. Das müßte Dein Chef machen...

Trotz Attest arbeiten ist ein NOGO, dass darf niemand verlangen.

Ebenso mit den Krankheitestagen, das ist kein Kündigungsgrund.

Zum Thema Überwachen, ist es schon schwieriger. Es gibt Fälle da ist es OK und andere sind nicht in Ordnung.

Aber es ist natürlich so, dass wenn man mit Recht kommt, dann wird die Zusammenarbeit nicht einfacher...

Habt Ihr einen Betriebsrat?

Kommentar von Familiengerd ,

Zum Thema Überwachen, ist es schon schwieriger. Es gibt Fälle da ist es OK und andere sind nicht in Ordnung.

Videoüberwachung ist grundsätzlich vom Gesetz nicht gedeckt; in Ausnahmefällen kann es dennoch erlaubt sein: z.B. zur Abwehr einer begründeten Gefahr (etwa der Kassenbereich einer Bank) und wenn das die einzige Möglichkeit zur Aufdeckung/Verhinderung konkreter Straftaten ist.

Die Überwachung von Arbeitnehmern - wie im Fragefall - stellt jedenfalls eine Straftat dar.

Aber es ist natürlich so, dass wenn man mit Recht kommt, dann wird die Zusammenarbeit nicht einfacher...

Wo liegt denn hier wohl die Ursache dafür, dass die Zusammenarbeit "nicht einfacher" wird?

Schlimmer als durch das gesetzeswidrige Verhalten dieses zur Ausbildung völlig ungeeigneten Arbeitgebers kann es doch gar nicht mehr werden!

Kommentar von HarryHirsch4711 ,

Gerade in kleinen Betrieben kommen Dinge, die nicht gesetzkonform sind, sehr oft vor...

Auch in Großbetrieben gibt es oft Fälle, die nicht legal sind.

Rechtlich könnte man die Kammer einschalten... Aber dann sollte man sich einen anderen Ausbildungsbetrieb suchen, denke ich...

Antwort
von rafaelmitoma, 35

nein das darf der Chef nicht, besprich es am besten in der berufschule.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community