Frage von JaHei06, 78

Arbeiten ohne Gehaltsbezug während Elternzeit: Kann Gehalt nachgefordert werden?

Der Fall ist folgender: Eine Angestellte geht offiziell in Elternzeit, insgesamt 6 Jahre (wegen 2 Kindern), kommt aber dennoch regelmäßig mit mind. 40 Std. pro Woche arbeiten (im kleinen Familienbetrieb). Sie erhält dafür kein Gehalt, darf sich aber Bargeld nach Bedarf (z. B. zum Einkaufen) aus der Kasse nehmen. Kann das Gehalt aus 6 Jahren getaner Arbeit nachträglich eingefordert werden?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von MenschMitPlan, 62

Das "Geld aus der Kasse nehmen dürfen" ist auch Gehaltsbezug, reine Geldzuwendung ist immer Arbeitslohn. Wurde Elterngeld bezogen? Warum gibt es eine Elterngeldvereinbarung, wenn diese gar nicht durchgeführt wurde?

Kommentar von JaHei06 ,

Diese Dame war offiziell in Elternzeit und hat auch je Kind zwei Jahre lang Elterngeld bezogen (beim zweiten Kind nur Mindestsatz von 150.- EUR je Monat) Im dritten Jahr der Elternzeit gibt es kein Elterngeld. Bei den monatlich entnommenen Beträgen aus der Kasse dürfte es sich um max. 300 - 400 EUR handeln. Meines Wissens nach ist die Höhe der Entnahme weder dokumentiert, da kein Kassenbuch geführt wird, noch steht sie in Relation zur geleisteten Arbeit.

Kommentar von MenschMitPlan ,

Die Dame hat durch ihre tats. ausgeübte Tätigkeit von mehr als 30 h/Woche gar keinen Elterngeldanspruch gehabt. Sie hat also wissentlich falsche Angaben im Antrag auf Elterngeld gemacht und der Arbeitgeber hat die falschen Angaben wohl auch bestätigt.
Damit nicht genug, jetzt will sie wohl auch noch das Gehalt zusätzlich haben??
Wenn jetzt nachträgl. die Beschäftigung so abgerechnet wird, als ob es die Elternzeit gar nicht gab, muss das Elterngeld ja zurückgezahlt werden (Arbeitszeit > 30 h/Woche bzw. Gehalt wird vollständig angerechnet).
Sie hat Geld entnommen aus einer Kasse, die eigentlich gar nicht existiert?? Die Entnahmen sind nicht dokumentiert??
Trotzdem ist es ein Entgelt für die geleistete Arbeitsleistung, das ordentlich abzurechnen ist. Sicher, das bei diesem Unternehmen alles im gesetzlichen Rahmen läuft?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten