Frage von Peter199494, 37

Arbeiten neben dem Studium?

Guten Tag zusammen,

Aktuell habe ich mein Studium abgebrochen und werde dann zum neuen Wintersemester an anderes Studienfach in Angriff nehmen. Um die Zeit sinnvoll zu überbrücken würde ich gerne in der Zeit möglichst viel arbeiten gehen, doch scheinen die Regelungen da alle komplizierter zu werden, wenn ich über 450€ im Monat komme.

Ist es möglich, als noch eingeschriebener Student mehr als 450€ im Monat zu verdienen? (Exmatrikulation wird leider erst am Ende des Semesters wirksam)

Gilt es, besondere Dinge zu beachten? Mir ist bisher bekannt, dass eine Familienversicherung bei über 450€ im Monat entfallen würde, gäbe es weitere Negativpunkte?

Gibt es sowas wie kurzfristige Vollzeitarbeitsstellen? Mehrere Mini-Jobs sollen ja viele Probleme mit sich bringen, sofern es über die 450€ geht.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen,

LG Peter

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 14

Hi!

Grundsätzlich liegst du mit deinen Einschätzungen richtig. Als eingeschriebener Student darfst du zum einen nicht mehr als 20h in der Woche arbeiten, zum anderen nicht mehr als 450€ verdienen, um familienversichert zu bleiben. Kommst du da drüber, musst den Studierendentarif der Krankenversicherung zahlen.

Aber: Die Einkommensgrenze von 450€ im Monat ist der Durchschnitt, des Jahreseinkommens. Insgesamt darfst du im Jahr also nicht mehr als 5400€ verdienen. Wenn du nicht das gesamte Jahr arbeitest und unter den 20h pro Woche bleibst, kannst du pro Monat auch mehr als 450€ verdienen. Wichtig ist, dass du die 5400€ Jahreseinkommen nicht überschreitest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten