Frage von YakDem, 59

Arbeiten in der Schweiz, welche gesetze gelten, was muss mein Arbeit geber mir bezahlen?

Es gibt Sachen und Punkte die man Hört, folgendes habe ich gehört und würde gerne wissen wer auch solch ein Fall hatte.

Folgendes Szenario:

Servicetechniker in Deutschland angestellt, wird vom Arbeitgeber mehrfach in die Schweiz zum Kunden gesendet. Dort wird eine Reparatur/Wartung/Garantieeinsatz durchgeführt. Welche Vergütung steht ihm zu...

Nach einer Aussage gibt es Gesetze die genau für solche Fälle ausgelegt sind (höhere Vergütung/ höhere Stundenlöhne)

Rechte und Pflichten:

Nach einer Aussage, ist auch der Arbeitgeber verpflichtet den Arbeitnehmer oder Techniker vorher in der Schweiz anzumelden.

Was kann dem Techniker passieren wenn er zuvor nicht angemeldet war und der Zoll dort eine Kontrolle durchführt.

Wie sieht es mit den Arbeitszeiten oder Tagen aus... wieviele Stunden, Tage, Wochen, Monate darf man in der Schweiz arbeiten ohne Anmeldung?

Welche Pflichten hat ein Arbeitnehmer (Arbeitsbescheinigung/ -erlaubnis Schweiz mitführen)...

Ich hoffe das mir jemand mit Links zu Gesetzen oder offizielle Regelungen helfen kann?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Feldspatz, 24

Bitte beachte, dass in der Schweiz viele Gesetze kantonal geregelt sind. Für den Kanton Bern ist das beco Berner Wirtschaft die beste Auskunftsstelle. Gib mal ein www.be.ch/beco und dann suche oben beim A-Z ausländische Erwerbstätige. 

Für die Bewilligungen ist die Nationalität massgebend, für Lohn usw. gelten sogenannte flankierende Massnahmen, die Mindestlöhne vorsehen.

Antwort
von Nairi1997, 29

Unter folgendem Link findest du das Schweizer Arbeitsgesetz:

http://www.gesetze.ch/inh/inhsub822.11.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community