Frage von Zmac27, 85

Arbeiten in der Schweiz. Was braucht man?

Also, bei mir hat sich die Möglichkeit aufgetan in der Schweiz zu leben und zu arbeiten. Genauer gesagt in Zürich.

Der Job wäre ein ordentlicher Karrieresprung für mich und mir gefällt die Schweiz, allerdings kann ich überhaupt nicht abwägen was man in der Schweiz braucht um gut zu leben und sich noch diverses, wie Auto, Urlaube usw. erlauben kann. Außerdem mache ich mir Gedanken, wie gut man dort als Deutscher aufgenommen wird. Man hört, dass es schwierig ist mit den Schweizern warm zu werden.

Zu den Zahlen: Aktuell verdiene ich in Deutschland gerundet 50.000€ im Jahr, Steuerklasse 1. Das Angebot für Zürich beläuft sich auf 100.000CHF.

Ich habe schon etwas gegoogelt, ich würde nach Abzügen auf ca. 5800CHF netto im Monat kommen. Eine hübsche Wohnung in Zürich würde ca. 2000CHF kosten. Was für Kosten kommen nich auf einen zu und wieviel muss man für den täglichen Bedarf einrechnen?

Ich habe im Moment gar kein Gefühl dafür und hoffe auf ein paar Erfahrungen.

Danke!

Antwort
von Goodnight, 75

Damit kannst du ordentlich leben in Zürich, wenn du etwas ausserhalb eine Wohnung suchst, kann es durchaus günstiger werden. In Zürich gibt es viele Deutsche. Ob du mit den Zürchern klar kommst liegt an deinem Benehmen. Wenn man in die Schweiz kommt und den Schweizern erklärt wie doof sie sind und was sie alles falsch machen, macht man sich keine Freunde. Wenn du gewillt bist Dialekt zu verstehen und dich integrieren willst, wirst du keine Probleme haben. Wie man in den Wald hinein ruft... Wir haben einige Deutsche Freunde, die Leben gerne hier, sind eingebürgert oder lassen sich  gerade einbürgern. Kann so schlimm also nicht sein ,)

Antwort
von jottlieb, 69
Was für Kosten kommen nich auf einen zu

Krankenversicherung. Hast du komplett selber zu tragen, inkl. Selbstbeteiligung. Kostet je nach dem 350 bis 500 Franken im Monat, zuzügl. Selbstbeteiligung. Zahnarzt ist nicht inklusive.

Kommentar von Adler1946 ,

Genau das mit der Krankenversicherung und so fiel mir spontan nur nicht ein

Antwort
von Adler1946, 81

In der Schweiz ist das Leben teurer außerdem wenn du mal Familie haben solltes mit Kindern hat deine Frau wenig Urlaub ihr habt wenig Zeit um euch und Kind zu kümmern und die Sachen dort sind ziemlich teuer 8k Franken sind wie 4K Euro in DE es würde sich erst lohnen wenn man rüber fährt nach DE um deine Einkäufe zu erledigen

Kommentar von jottlieb ,

Mit der deutschen Steuerklasse 1 ist er nicht verheiratet.

Kommentar von Adler1946 ,

Ja, aber falls er mal Familie haben will ist das dort etwas schwieriger zu bewältigen

Antwort
von swissss, 76

100000 :12 minus 14% Lohnabzüge = Nettolohn 7160

Kommentar von Zmac27 ,

Der potentielle Arbeitgeber hat mir ein paar Seiten zur Orientierung geschickt. Habe brutto-netto auf lohncomputer.ch berechnet, da komme ich auf 6400. Dann hab ich mal so spekulativ 600€ für diverse Versicherungen mit reingerechnet (kwine Ahnung wieviel das kostet) und kam so auf so 5800.

Kommentar von swissss ,

Lohnabzüge sind immer ca 12 bis 14%. Netto 7100 Franken minus 400.- Krankenkasse ( privat, obligatorisch ) minus Hausrat- Haftpflichtversicherung 50.-

Kommentar von swissss ,

ach so, Quellensteuer rechnet Lohncomputer.ch mit. das macht aber nur Sinn wenn man Grenzgänger ist. Bei Wohnort Schweiz zahlt man keine Quellensteuer sondern einfach die Steuern am Wohnort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community