Frage von Hayla88, 142

Arbeiten in der Schweiz als Deutscher - Steuern, was ändert sich?

Arbeiten in der Schweiz als Deutscher - Steuern, was ändert sich? Hallo liebe Community!

Ich bin neugierig, hat jemand von euch evtl. Wissen darüber, was sich konkret ändert wenn man als Deutscher in der Schweiz als Angestellter für ein Schweizer Unternehmen tätig wird (der Wohnsitz würde dementsprechend auch in die Schweiz wechseln und in Deutschland keinerlei Wohnung gemietet sein.)?

Wie werden die persönlichen Steuern/ Steuerzahlungen gehandhabt? Damit man nicht am Ende doppelt Steuern zahlt. Zahlt man nur die Schweizer Einkommenssteuer oder wie ist das geregelt?

Vielen Dank für jegliche Kommentare:)

Antwort
von Grateber, 142

Wenn Du keine Einkünfte in DE hast, zahlst Du nach dem Doppelbesteuerungsabkommen DE/CH Deine Steuern in der Schweiz. Das wären Bundessteuer, Kantonssteuer, Gemeindesteuer und Vermögenssteuer. Die ersten 5 Jahre bist Du quellenbesteuert, d.h. der Arbeitgeber führt die Steuer gleich vom Lohn ab. Ab dem 6 Jahr zahlst Du die Steuern eigenverantwortlich gemäß Steuerrechnung. Hast Du Einkünfte auch in Deutschland, etwa aus Vermietung, unterliegen diese dem Progressionsvorbehalt. Da würde ich mir dann aber wirklich einen Steuerberater leisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community