Arbeiten bei Krankengeldbezug:Wird hier auch die Krankenkasse betrogen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ja es ist richtig, dass er wenn er krank ist, dann auch für solche Arbeiten arbeitsunfähig wäre. ich betone wäre. du weißt ja nicht, weshalb er krankgeschrieben ist. man muss ja nicht zwingend eine körperliche Erkrankung haben. auch psychische Erkrankungen können der Fall sein.

gegenüber der Krankenkasse ist es sicherlich eine fragwürdige Handlung des Versicherten. aber du kannst da leider nichts machen. dir sind da die Hände gebunden.

hier kann eigentlich nur der Arbeitgeber reagieren, wenn er die Arbeitsunfähigkeit anzweifelt.

oder falls der Mann vorher im Arbeitslosengeldbezug war, das Arbeitsamt. aber das wird eher nichts unternehmen. die halten sie da meistens raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung