Frage von angibecker, 567

Arbeiten bei einem Subunternehmer (Hermes)?

Hermes Paketfahrer aber bei einem Subunternehmer???

Hallo Leute,

ich fange voraussichtlich am 15.04.2016 bei Hermes als Paketfahrerin an, allerdings nur bei einem Subunternehmer, ich werde seine erste Mitarbeiterin sein und er machte eigentlich einen ganz ordentlichen Eindruck (vielleicht manchmal ein sehr mitteilungsbedürftiger Mann, aber ok). Nur ist es ja so man hört leider nicht viel gutes von Paketdiensten um Hermes jetzt nicht als einziges schwarzes Schaf da stehen zu lassen. Eigentlich bin ich dumm, weil ich erst 4 Wochen zuvor bei einem anderen Subunternehmer angefangen habe und dort böse auf den Mund gefallen bin, in den ersten 6 Tagen auf das Gehalt einer 450€-Kraft gekommen und gesagt bekommen nächsten Monat leider nicht bezahlt werden zu können, naja habe sofort einen tag danach hingeschmissen, den zudem hatten die Herrschaften es nicht geschafft einen Arbeitsvertrag vorzulegen, also Geld weg haben echt einiges probiert noch an das Geld zu kommen aber naja, da war ich selber Schuld, arbeiten ohne Vertrag! :/ Eine Woche drauf klingelte mein Telefon, ein anderer Subunternehmer der alles wohl mitbekommen hatte und gesehen hat das ich einen Guten Job gemacht habe, ja er wollte mich einstellen, nach langen hin und her war ich ja eigentlich schon froh wieder einen Job in Aussicht zu haben. Er will sofort Vertrag machen usw. aber jetzt zum Punkt ich mache mir immer mehr Gedanken bezüglich Bezahlung, Krankheit, usw...

Bezahlung: Erst sagte er mir ich werde nach Stunden (8,50€ /Std.) bezahlt und komme täglich selten unter 10 Stunden. Jetzt will er sich irgendwas von wegen Provision anschauen, vorallem sagt er mir er kommt gerade so über die Runden und dann auch noch einen Mitarbeiter auf Stunden bezahlen, wenn er selber vom Auftraggeber nur Stück/Paket bekommt ...??

Krankheit:

Ich werde auf eine Tour angesetzt, naja und was ist wenn ich mal krank werde ? Er hat nur mich als Fahrer aber ich habe Angst oder kann mir fast schon ausmalen was sein wird wenn dies mal der Fall sein wird, ich werde dann wohl fahren müssen! Ich sollte am 12.03.2016 und 13.04.2016 nochmal mitfahren zum auffrischen, leider ist es mir heute nicht möglich gewesen weil meine Katze letzte Nacht angefahren wurde und ich mir ihr zum TA gefahren bin, gleich kam von ihm ab Freitag geht sowas nicht, da muss das laufen sonst bin ich pleite und du arbeitslos.... klar verstehe ich ihn, aber trotzdem kann sowas ja auch mal aufgrund von Krankheit der Fall sein :(

Es ist so ich soll am Freitag anfangen und mir kommen immer mehr bedenken, auch wenn der Job eigentlich echt Spaß macht, zudem habe ich auch von ihm immer noch keinen Vertrag vorliegen, diesen wollte ich eigentlich vor Arbeitsbeginn einem Rechtsanwalt oder ähnlichen vorlegen, um mich abzusichern. Diesmal werde ich nicht den Fehler wie beim letzte Mal machen fahren ohne Vertrag aber was sagt ihr dazu?? gibt es jmd mit Erfahrungen in dieser Richtung ?!

Ich bedanke mich ganz lieb, bei allen Antworten !! LG Angi

Antwort
von DrStrosmajer, 467

Meines Wissens kriegt ein Hermes-Sub 50 Cent pro Sendung, unabhängig von der Paketgröße.

Du kostest den Subunternehmer bei achtfuffzig pro Stunde weit über 10 Euro (Arbeitgeberanteil zur Sozial- und Krankenversicherung).

Tut mir leid, aber ich kann mir da nicht bei ausrechnen, wie der gute Mann überhaupt auf sene (Personal)kosten kommen will. Du müßtest ja rund 300 Pakete pro Tag wuppen...

Du hast übrigens nicht geschrieben, ob Du mit eigenem Wagen fährst oder das Fahrzeug auch noch gestellt bekommst und auf Firmenkosten tankst.

Arbeitsvertrag: wie man ohne einen solchen reinfallen kann, hast Du ja selbst schon erlebt. Ohne Vertrag solltest Du kein einziges Paket anfassen.

Kommentar von angibecker ,

Nein das Auto hat er Gestern gekauft, privat Pkw würde ich niemals machen! Aber das ist halt auch meine Angst ihm jetzt zu sagen hey du ich komm am Freitag nicht, ich möchte das nicht mehr...

Antwort
von Akka2323, 460

Keine Arbeit ohne Vertrag und nur ordnungsgemäß angemeldet, Renten- und Krankenversicherung.

Antwort
von Repwf, 423

Was hast du gerade zu verlieren? 

Fang an und schau dich trotzdem weiter um! Aktuell hast du ja eh keine Alternative! 

Kommentar von ollikanns ,

Was sie zu verlieren hat? Arbeiten gehen ohne dafür bezahlt zu werden. Sollte man tunlichst vermeiden!

Kommentar von Repwf ,

Wo ist das Problem wenn sie/er diesmal auf den vertag besteht? 

Kommentar von ollikanns ,

Was nutzt der Vertrag, wenn der Arbeitgeber hinterher sowieso nicht bezahlen kann? Einem nackten Mann greift man nicht in die Tasche. Soll die Fragestellerin jahrelang ihrem Geld hinterher prozessieren? Dann sollte sie besser die Finger davon lassen. Aktuell sucht DHL deutschlandweit nach Auslieferungsfahrern und Postsortierern. Da würde ich es besser bei einem seriösen Unternehmen versuchen. Die haben wenigstens genug Geld, um Gehälter zu zahlen.

Kommentar von angibecker ,

habe ich mir auch gedacht immer hin könnte ich auf eine Probezeit bestehen und dann eine zweiwöchige Kündigungsfrist haben

Kommentar von angibecker ,

Dankeschöm ollikanns ich werde mich dort bewerben, ist wahrscheinlich besser

Antwort
von ollikanns, 362

Merkst du eigentlich noch etwas??? Ein anderer Subunternehmer "hat mitbekommen" in welch misslicher Lage du dich befindest und hat dir daher eine Stelle angeboten. 

Wie dumm muss man denn noch sein, um nicht zu merken, was da abgeht? Die haben sich untereinander abgesprochen, dass du ein dummes Opfer bist, das man ohne Lohn arbeiten lassen kann und das sich dann auch nicht wehrt. 

Also: FINGER WEG von diesem "Job". 

Kommentar von angibecker ,

Ja eigentlich haben die beiden "Parteien" nicht viel miteinander zutun.... Aber du könntest natürlich recht haben!!! Aber deswegen so dermaßen anmachen muss man mich ja nun wirklich nicht...

Kommentar von ollikanns ,

Ich wollte es drastisch machen, um dich vor einem schlimmen Fehler zu bewahren. Lass dich BITTE nicht so ausnutzen.

Kommentar von angibecker ,

Dankeschön, ich habe die letzten Wochen wirklich sehr darunter gelitten, ich verstehe sowas einfach nicht, hinzu kommen seit wenigen Tagen komische Anmerkungen sexistisch gesehen,.... ich habe Angst er ist der Meinung ist stehe Freitag auf der Matte, erst ein Auto gekauft für 2000€ und alles in Gang gebracht.. Habe Angst das es großen Ärger gibt, er hat meine Adresse und Telefonnummer zwar einerseits Gott sei Dank noch keinen Vertrag weil somit ist ja eigentlich noch nichts fest, aber es gibt Kommentare im Internet die sagen es könnte ein mündlicher Vertrag zustande gekommen.... Ist das der Fall und kann er mich belangen wegen Ausfall / Kosten Auto usw.

Kommentar von angibecker ,

Es ist wie du eigentlich sagst er weiss er hat mich in der Hand, klar ich ihn genauso aber immer wieder bei jedem Telefonat von wegen alle Hoffnung steckt in dir, mein ganzes Erspartes steckt in dir....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community