Frage von Mantillagreif, 69

Arbeiten an Feiertage (Ausland)?

Muss ich an Feiertagen arbeiten, wenn ich im Ausland arbeite?

Unser Firmensitz ist in Deutschland und fahre zum Arbeiten nach Österreich (Baustelle) Am 03.10.2016 ist in Deutschland "Tag der Deutschen Einheit" , in Österreich allerdings nicht. Muss ich mich jetzt an dem Einsatzort oder der Firmensitz richten?

Ich bin noch ein Azubi (volljährig).

Antwort
von frischling15, 28

Du musst Dich den Vorschriften des Gastlandes anpassen . Mit Arbeitnehmern  verschiedener Nationalitäten , wäre es anders garnicht möglich !

Antwort
von Ursusmaritimus, 34

Da wirst du leider Arbeiten müssen, es gilt der Feiertag am üblichen Einsatzort. Etwas anderes ist es wenn du üblicherweise in D arbeitest und nur wegen dem Feiertag in Ö arbeiten sollst.

Antwort
von DerHans, 19

Wenn du im Außeneinsatz arbeitest, gelten für die Zeit die dortigen Feiertage.

Im Ausland würde man sich sehr wundern, wenn die deutsche Arbeitsgruppe an dem deutschen Feiertag, einfach nicht arbeitet.

Kommentar von Mantillagreif ,

Danke. Wie ist es dann, wenn in Österreich ein Feiertag ist und mein Betrieb für den einen Tag nach Deutschland schickt?

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Es gilt der übliche Einsatzbereich, eine Verlegung zur "idealen Verwendung" von Feiertagen ist nicht zulässig.

Antwort
von Flintsch, 34

Da du in Österreich arbeitest, hast du dich an die dortigen Feiertagen zu orientieren.

Kommentar von Mantillagreif ,

Danke. Wie ist es dann, wenn in Österreich ein Feiertag ist und mein Betrieb für den einen Tag nach Deutschland schickt?

Kommentar von DerHans ,

Dann müsste der Betrieb die Reisekosten tragen. Das wäre also viel zu teuer.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Nicht wenn man an der Grenze wohnt, aber so einfach ist es auch für "DerHans" nicht.....

Antwort
von Petz1900, 21

Ich als Norddeutscher muss sogar an bayrischen und baden-württembergischen Feiertagen arbeiten.

Unglaublich, oder findeste nicht ????

Kommentar von Ursusmaritimus ,

.....und trotzdem zahlen die Südländer via Länderlastenausgleich für die Nordländer mit.

Unglaublich, oder findste nicht ????

Kommentar von Petz1900 ,

Nö, als Ausgleich muss ich ja an mehr Tagen arbeiten als ein Südländer. Dafür kann er ruhig blechen :)

Kommentar von DerHans ,

Sie "Südländer" vor allem Bayern, haben jahrzehntelang von diesem Ausgleich sehr gut gelebt.

Kommentar von Petz1900 ,

So ist es. Da sind Milliarden in die marode Landwirtschaft geflossen, damals. Und nun macht der Seehofer Stunk wg Länderfinanzausgleich. So sind sie, die christlich-sozialen......

Antwort
von jimpo, 19

Östereich hat mit der deutschen Einheit nichts zu tun. Also mußt Du arbeiten.

Antwort
von lupoklick, 19

ich würde sagem JAAA, auch als Lehrling (Neusprech Azu....dinges)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community