Frage von hawefi, 107

Ich arbeite regelmässig um 180 Stunden im Monat, bekomme vom Arbeitgeber aber nur Teilzeitvertrag. Ist das rechtens?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo hawefi,

Schau mal bitte hier:
Beruf Arbeit

Antwort
von PeterSchu, 41

Wenn das regelmäßig der Fall ist, kann man rechtlich gesehen von einer stillschweigenden Änderung des Arbeitsvertrags (in Vollzeit) ausgehen. Du hast dann die Möglichkeit, einen Vollzeitvertrag einzufordern.

http://www.business-wissen.de/artikel/teilzeit-vorsicht-bei-ueberstunden-und-meh...

Antwort
von FragaAntworta, 73

Wenn das regelmäßig ist, kannst Du auf ein(er) Vertragsanpassung besetehen/einklagen.

Antwort
von Girschdien, 75

Was passiert denn mit den Stunden, die Du über die im Vertrag vereinbarten Stunden arbeitest? Prinzipiell entsprechen 180h im Monat einer 40-Stunden-Woche mit ein paar Überstunden.

Antwort
von Farridio, 72

wir kennen deinen AV nicht.. du schon.. wenn du mehr arbeitest, als dort vereinbart ist, dann lass dir entweder die überstunden anordnen oder weise deinen AG auf die einhaltung des AV hin.

Antwort
von tanzegern, 49

In manchen Branchen ist das nunmal so.

Rechtens ist es nicht. Möglicherweise liegt sogar ein Verstoß gegen das Mindestlohngesetz vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community