Frage von MeroSydney, 103

Arbeite ich zu viel, Azubi?

Hey, bin jetzt im ersten Jahr meiner Ausbildung. Ich arbeite täglich um die 10 Stunden. D.H. von 08 - 18/19 Uhr.

Die meisten haben aus der Klasse schon um 16-17Uhr Feierabend. Oder fangen halt um 11 an bis 19 Uhr.

Zu dem bin ich im Büro (Speditionskaufmann ) tätig und habe somit keine Pause, da ich eh sitze und so essen kann. Wir sind mit mir nur 3 Leute im Betrieb.

Antwort
von AnyBody345, 78

Wie es rechtlich aussieht kann ich dir nicht sagen , aber so eine Ausbildungsstätte hatte ich zu erst auch. Lass dich nicht über den Tisch ziehen. Wahrscheinlich verdienst du auch noch ganz wenig Geld und bist somit die billigste Vollzeitkraft.

Antwort
von mairse, 60

Ja, du arbeitest rechtlich gesehen zuviel, vergleiche hierzu ArbZG Paragaph 3.

Und auch Pausen sind gesetzlich vorgeschrieben, bei einem 10 Stunden Arbeitstag hast du Anspruch auf 45 Minuten Pause.

Kommentar von Nightstick ,

Das ist die richtige Antwort!

Das Gesetz kopieren und dem Ausbilder vorlegen - wenn sich dann nichts ändert, wären die nächsten Stationen:

° IHK (manchmal reicht schon ein Anruf von dort)

° Gewerbeaufsicht

° Rechtsanwalt.

Nur: Man muss wissen, wie weit man gehen will. Spedition ist ein hartes Geschäft...

Antwort
von AntonMuenchen, 70

Im Schnitt sollten es über einen gewissen Zeitraum nicht mehr als 40 Stunden pro Woche sein! Gerade wenn man unter 18 ist, verschärft sich diese Regelung: nachzulesen im Jugendarbeitschutzgesetz (JuSchG).

Ich würde dir empfehlen, Kontakt mit einem Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung oder einem Mitglied des Betriebsrates aufzunehmen. Alternativ müsstest du dich bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer oder Gewerkschaft, in deinem Fall vmtl. ver.di, informieren.

Kommentar von MeroSydney ,

ich bin ja 20 :) ist nicht die erste Ausbildung, kam was dazwischen. nur kommt mir das extrem zu viel vor. ich bin so 19-20 uhr zuhause. da kann ich ja direkt schlafen gehen um 6.30 wieder aufzustehen zu konnen und wieder so lange zu arbeiten. ich komme mit meinem persönlichen Kram nicht mehr klar

Kommentar von AntonMuenchen ,

Ich bin leider nicht mehr der fitteste im Arbeitsrecht, sorry ;) Allerdings wird, so glaube ich, in deinem Fall gegen das Gesetz verstoßen, eben weil du Auszubildender bist. Ich kann dir nur raten, bei den von mir genannten Einrichtungen / Institutionen nachzufragen. Eine JAV bzw. einen Betriebsrat wird es vmtl. bei euch ja nicht geben. Alternativ kannst du mal in folgenden Gesetzestexten nachschlagen, vielleicht wirst du ja fündig: Arbeitszeitgesetz, Berufsbildungsgesetz.

Kommentar von mairse ,

Welcher Betriebsrat, wenn nur 3 Mitarbeiter im Betrieb sind?

Kommentar von AntonMuenchen ,

@mairse: 1. hab ich das überlesen

2. gibt es ja nicht nur Bürokräfte, sondern in einer Spedition auch Fahrer, dennoch halte ich es wie du für unwahrscheinlich, dass es einen BR gibt

Antwort
von Carlystern, 56

Wie es jetzt konkret  bei dir ist weiß ich natürlich nicht und kann es nicht urteilen. Jedoch hatte ich auch das Problem. Ich habe von 7.00Uhr morgends bis um 21.30Uhr abends gearbeitet.

weg von zuhause musste ich um 6Uhr und kam um 22.45Uhr heim


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community