Frage von VNCR63, 55

Arbeit VOR Psychologiestudium?

Hallo alle zusammen, ich bin 18 Jahre alt und habe vor mich dieses Wintersemester für ein Psychologiestudium zu bewerben. Bis dahin habe ich jedoch noch eine Menge Zeit, die ich gerne damit verbringen würde zu Arbeiten, um ein wenig Geld für später zu sparen. Ich möchte aber wenn möglich eine Arbeit ausüben, die mir vielleicht später bei meiner Bewerbung für den Psychologie Stuidengang vorteilhaft sein wird. Ich habe schon zwei Praktikas in dem Bereich ( an der Uni + bei einem Psychologen). Mir fallen jedoch keine Berufe ein, die ich ohne Ausbildung oder Studium beginnen könnte. Würde mich wirklich sehr über einige Vorschläge freuen. Vielen Dank schon mal im Voraus :) .

Antwort
von Dahika, 12

Ich weiß es nicht. Praktika werden in der Regel nicht bezahlt, für alles andere braucht man ab eine Ausbildung. Vielleicht kannst du dich ja als Jugendbetreuerin für Ferienfreizeiten melden?

Antwort
von Caballero14, 30

Als ich im der Psychiatrie war hatten wir sogenannte aushilfen (wenn ein betreuer auf station krank war oder -vorallem- nachts eine sitzwache wegen fixierung brauchte wurde erst auf der selben Station angerufen wenn sich da keiner fand auf den anderen Stationen und wenn dort auch keiner konnte kamen die aushilfen ins spiel) sie kamen als ganz normaler Betreuer waren selbst noch studenten (meist Medizinstudenten und Psychologiestudenten) konnten sich auch ein bisschen dazu verdienen kam halt immer darauf an sie wurden halt immer als "notfall" angerufen also wenn sich kein anderer fand was schon häufig vorkam (dann kams halt drauf an wie viele aushilfen zur Verfügung standen standen ajf einer liste und die wird von oben abgearbeitet geht nach nachnamen also je früher der name dran kommt desto besser würden die Chancen stehen ;D) ja die mussten halt auch nur essen mit machen miessen sich mit den Patienten beschäftigen sprich n bissl reden oder spielen -einer konnte Gitarre spielen und singen jedes mal wenn er kam sind wir in ein zimmer und ja hat halt gespielt und gesungen- was mir immer frede bereitete also nur so kleine dinge machen medi oder so ausgeben dürfen sie überhaupt nicht manchmal mussten sie tagesbericht/doku schreiben und wenn fixierung war muss natürlich jeder mkt eingreifen und wenns nur alarm auslösen ist und in der zeit die anderen in die zimmer schicken oder im Wohnzimmer drinnen lassen uns sich kümmern dass keiner aufm gang ist ja hauptsächlich so etwas
Vlt etwas in Richtung sozial wie Praktikum im Altenheim/kindergarte/kinderkrippe ist ja auch schon mal mit menschen zeit verbringen sich mit ihnen beschäftigen und lernen
was anderes fällt mir jetzt spontan nicht ein :D

Kommentar von VNCR63 ,

Wow, danke für diese schnelle und informative Antwort :D. Ich wusste nicht, dass sowas in Psychiatrien möglich ist, aber du hast es ja selbst gesagt...sind meistens nur Studenten :( Sonst würde ich das gerne auch machen wollen. Ein Praktikum würd ich lieber nicht mehr machen wollen, weil ich wirklich Geld sparen muss und so wäre das ein wenig schwer. Ich habs auch schon mit einem FSJ versucht, aber leider habe ich da keine gute Erfahrung gehabt ( Also mit dem Personal nicht generell mit dem FSJ). Trotzdem wirklich vielen Dank :D

Kommentar von Caballero14 ,

Gerne bisschen langer Text aber typisch ich... ja wir hatten nur Studenten als aushilfen ansonsten auch nur Praktikanten oder FSJ'ler die es zur Überbrückung bis zum Studium genommen haben... ja stimmt mit dem geld ist halt das Problem... schade das keine guten Erfahrungen mit den Kollegen entstanden sind aber vlt wirds ja wo anders besser außer Praktika (was ja immer unbezahl ist außer sie stecken einem was zu^-^) usw. FSJ weiß ich auch nicht weiter vlt lässt sich ja irgendwo kellnern in Städten mit unis (wenn du in einer Großstadt wohnst?) gibt es ja viele stellen wo man sich vlt mal melden kann vlt hast du ja irgendwo Glück und ein bisschen geld kommt trz. Rein und wenn dus nur machst bis etwas besser in aussicht ist :D

Wirst dein weg schon finden und gehen alles gute und viel Kraft und vorallem Durchhaltevermögen beim Studium ^-^

Kommentar von VNCR63 ,

Dankeschön hahah. Ach bin selbst auch so eine , die viel schreibt und liest also war das kein problem :) Ja, da ich in Berlin wohne ists nicht sehr schwierig nen Job zu finden. Wollte halt nurmal schauen, ob ich auch was im sozialen Bereich als Vorbereitung zum Studium machen kann. Nochmals Vielen Dank :D

Kommentar von Caballero14 ,

Ahh Glück gehabt kann ja auch voll na hinten los gehen. aja cool berlin!!^-^

Mhh fällt mir leider nichts ein (an sozialen "sachen") außer krankenkenhaus altenheim kinderkrippe kindergarten Psychiatrie und tierheim wo man ja meist nichts machen kann :/ vlt im KH mal probieren ob man da einen Nachmittag mit den kindern auf der Station verbringen kann und sich einfach mit ihnen beschäftigen kann -vlt gibts da n bisschen was- wobei es wahrscheinlich auch nicht oft vorkommen würde und erstrecht nicht viel gibt aber wäre ja besser als nichts aber da kenn ich mich jetzt gar nicht aus... :D

Antwort
von Pharaonin, 16

Praktikum in einer Psychiatrischen Klinik

Kommentar von Dahika ,

Praktika werden nicht bezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community