Frage von Meleena26, 69

Arbeit kündigen und studieren?

Hallo.. Also ich bin 26 Jahre alt und habe einen 7 Jährigen Sohn. Ich habe vor einem Jahr meine Ausbildung beendet. Es macht mir aber keinen Spaß, es ist nur ''Arbeiten gehen und Geld verdienen'' mehr nicht. Ich verdiene 2000 Brutto und kann uns beide gut versorgen. Ich überlege die Arbeit zu kündigen und mein Fachabi im Bereich Sozialwesen zu machen, danach Sozialpädagogik studieren... Das wäre mein Traum.. :) Viele sagen das ist bescheuert und ich soll weiter arbeiten gehen und Geld verdienen. Ich weis das ich dann sehr wenig Geld hätte, aber ich denke das würde schon irgendwie gehen. Was meint ihr was soll ich tun, auf mein Herz hören und den Schritt wagen? Gibt es jemanden der so einen Schritt schon einmal gewagt hat? Danke für eure Antworten..

Antwort
von derhandkuss, 43

Du bist jetzt 26. Dann kündigst Du und machst Dein Fachabi. Anschließend studierst Du. Nach (hoffentlich erfolgreichem) Abschluss bewirbst Du Dich bei einem Arbeitgeber. Wie alt bist Du dann, bis Du einen Arbeitsplatz findest und wieder Geld verdienst?

Bedenke bitte, Du trägst zwischenzeitlich Verantwortung für ein Kind. Nach einem (hoffentlich erfolgreich verlaufenden) Studium besteht aber noch lange keine Garantie auf einen Arbeitsplatz! Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass Du immer älter wirst!

Es gibt hier einen schönen Spruch: "Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach."

Antwort
von angy2001, 53

Meine  Frage wäre: Wovon willst du leben, wenn du Fachabi machst? Wäre es nicht besser, das Abi neben der Arbeit zu machen. Abendschule z.B. Hättest du jemand, der dann auf deinen Sohn aufpasst? 

Aber sonst würde ich dir eher zuraten. 

Kommentar von Meleena26 ,

Naja 4 bis 5 Stunden, 5 Tage die Woche Abendschule, das geht glaube nur für Kinderlose.. :)

Antwort
von vanbea, 41

zunächst solltest du klären, wovon du leben willst mit deinem kind. wenn du selbst kündigst, erhälst du zunächst eine sperrzeit. da du eine ausbildung/beruf hast, wird dir (der staat/der steuerzahler?) höchstwahrscheinlich keine weitere ausbildung/studium bezahlen, inklusive der unterhaltszahlungen, denn die zeiten des luft+liebe-lebens sind vorbei.

wenn es dein traum ist, dann gibt es auch andere möglichkeiten, diesen zu verwirklichen. abi am abend nachholen - du musst dir keinen zeitdruck machen, aber wenn du es wirklich willst dann musst du auch was invenstieren. einfach war gestern.

auch das studium kannst du nebenberuflich beginnen. viel glück dabei.

Kommentar von Meleena26 ,

Ja aber abi am abend nimmt 5 tage die woche 4 bis 5 Stunden am Abend ein.. Das ist wirklich was für Leute ohne Kinder denke ich...

Kommentar von vanbea ,

nein, das ist was für berufstätige. wenn du was willst, dann musst du invenstieren. zeit! dann musst du dich hinsetzen wenn das kind im bett ist und tgl.noch ne runde am pc arbeiten anstatt tv gucken.

entweder du hast ein ziel oder nicht.

Antwort
von Johannisbeergel, 46

Du kannst es ja probieren und wenn's nicht klappt, haste wenigstens eine Ausbildung, die dich auffängt. Bei mir sind auch Elternteile im Studiengang, aber die haben halt noch Hilfe vom Partner, Großeltern usw 

Ich hab an einer Uni aber sogar mal einen Kindergarten gesehen, der für Studikids war. Es scheint also nicht "ungewöhnlich" zu sein, dass Elternteile studieren möchten.

Kommentar von Meleena26 ,

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community