Arbeit, Kindergeld und Studium?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, kann sein, kann nicht sein.

Kindergeld für Ü18 wird für Kinder in Ausbildung gezahlt, für ausbildungssuchende Kinder, für Kinder in Wartezeit bis zum nächstmöglichen Ausbildungsbeginn, in einer Übergangsfrist von bis zum 4 Monaten zwischen Ausbildungsabschnitten, bis Ende des 25. Lj.

Für arbeitslos gemeldete Kinder bis Ende des 21. Lj.

Die Höhe des Einkommens hat keinen Einfluß auf das Kindergeld.

Hast du aber schon eine abgeschlossen Berufsausbildung, wäre eine Beschäftigung von mehr wie 20 Wochenstd. kindergeldschädlich.

M.E. wäre es besser Vollzeit zu arbeiten, mit entsprechendem Verdienst, und dann auf 190€ Kindergeld zu verzichten. (Wenn keine der o.g. Bedingungen auf dich zutrifft)

Bei Vorliegen der Berechtigung (und wenn das Alter passt) wird wieder Kindergeld gezahlt bzw. kann/muß beantragt werden.

Ach ja, alle relevanten Dinge sind der Familienkasse mitzuteilen! Zu unrecht bezogenes Kindergeld wird zurück gefordert!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellaluise
26.10.2015, 11:38

google doch mal "Kindergeldmerkblatt 2015", zum nachlesen

0

Warum beantragst Du nicht ein Urlaubssemester? Da behältst Du die sozialen Vorteile des Studentenstatus und könntest (bis zu einer gewissen Höhe) Geld verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saylerchen
27.10.2015, 23:48

ich wurde zwangsexmatrikuliert. da ist nix mit urlaubssemester leider

0