Frage von tom1812, 118

Arbeit in einem Vertrieb und Marketing Unternehmen - Wie genau sieht die Arbeit aus?

Hallo zusammen,

ich bin gerade am Anfang meiner Karriere und möchte einen Jobwechsel vornehmen. Was genau sind die Tätigkeiten bei einem Marketing und Vertriebs Unternehmen als Vertriebler?

Ist es auch Büroarbeit oder verkaufe ich nur im Namen anderer Unternehmen Verträge? Und wie sind dort die Chancen Erfolgreich zu werden?

Danke im Voraus für eure Antworten

Antwort
von zippo1970, 75

Tja...was macht man in einem Marketing und Vertriebsunternehmen, als Vertriebler???? Gute Frage...

Wenn du dich auf eine solche Stelle bewerben willst, solltest du vorher bei dem Unternehmen, genau nach fragen, wie die Tätigkeit aussieht.

Kann theoretisch alles mögliche sein. Aber oft heißt es nix anderes, als das du von Haus zu Haus ziehst, und versuchen musst, unnütze Verträge, an Menschen zu verkaufen, die sie gar nicht haben wollen.

LG :-)

Antwort
von Georg63, 80

In erster Linie geht es um die Gewinnung von Neukunden. Je nach Produkt und Auftraggeber gibt es verschiedene Möglichkeiten, an diese zu kommen.

Allg. Werbemaßnahmen, direkte Anschreiben, Telefonakquise, Besuche vor Ort, Messen, Veranstaltungen ...

Wenn du Überzeugungskraft, Ausdauer und Frusttoleranz besitzt, kannst du im Vertrieb viel Geld verdienen.

Kommentar von Falkenpost ,

In erster Linie geht es um die Gewinnung von Neukunden. Je nach Produkt und Auftraggeber gibt es verschiedene Möglichkeiten, an diese zu kommen.

Ah ha. Und die Bestandskunden werden bedient von wem?

Gruß
Falke

Kommentar von Georg63 ,

Von den Vertrieblern, die schon länger da sind ;-)

Kommentar von Falkenpost ,

Denen würde ich ganz schön auf die Finger klopfen! Wobei mir die Kaltakquise mehr Spaß macht, als der Routinejob im Nachgang! ;-)

Antwort
von Kleckerfrau, 81

Früher nannte man solche Leute Vertreter oder Klinkenputzer.

Das ist ein sehr undankbarer Job und du arbeitest meist auf Provisionsbasis.

Ich würde mir das genau überlegen.

Kommentar von Falkenpost ,

Ich denke, deine Aussage ist extrem pauschal und einseitig!

Kommentar von Kleckerfrau ,

Nee bestimmt nicht.

Kommentar von Georg63 ,

Einseitig deshalb, weil du nur den Direktvertrieb an Privatkunden betrachtest.

Viel interessanter und einträglicher ist der Vertrieb von Investitionsgütern an Businesskunden.

Ich habe immer mit Festgehalt und hohem Provisionsanteil gearbeitet - schließlich wollte ich auch meinen Teil vom Erfolg meiner Arbeit abgreifen.

Kommentar von Falkenpost ,

Also ich kenne sehr viele Abteilungen, welche den Namen "Vertrieb" an der Tür kleben haben. Davon ist kein einziger im Außendienst, undankbar ist der Job schon gar nicht, sondern zum Teil lässig und gut bezahlt.

"Vertrieb" ist zwischenzeitlich nicht mehr das Synonym des allseitsbekannten Vorwerkverkäufers, der in der Früh lostuckert und blind bei Muttchen an der Haustüre klingelt und frägt, ob er den Teppich der Hausdame mal saugen darf.

Sollte dies bei dir immer noch der Fall sein, solltest du dringend den Job wechseln und in einem Unternehmen anfangen, welches in diesem Jahrzehnt gegründet wurde.

Antwort
von Falkenpost, 84

Hallo!

Dies ist extrem unterschiedlich von Unternehmen und Unternehmen und kann nicht pauschal beantwortet werden. Wenn du bei einem kleinen Versicherungsmakler als "Vertriebler" eingestellt bist, kann dies sehr wohl ein Fest- + Provisionsgehalt hinauslaufen. Da ist in der Tat Klinkenputzen angesagt.

Bist du im Gegensatz bei der Allianz in der Zentrale im "Vertrieb", wirst du den Endkunden niemals zu Gesicht bekommen und verbringst den ganzen Tag steuernd im Büro.

Daher ist es ohne das Unternehmen zu kennen (oder Sparte) sowie die Mitarbeiteranzahl sehr schwierig, eine abschließende Antwort zu geben.

Gruß
Falke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community