Frage von Lugilein, 168

Arbeit in der wfbm?

Hallo! Ich bin 44 Jahre, habe eine volle Erwerbsminderungsrente unbefristet und Spiele mit den Gedanken in einer Werkstatt für behinderte anzufangen. Ich hätte eine Struktur und käme unter Leuten. Wie ist es da bekommt man da gleich einen Lohn und wie wäre das mit der rente?

Antwort
von Klausi111111, 112

Hallo Lugilein, das mit der wfbm würde ich mir aber überlegen.Deine Rente wird weiterlaufen, aber mit dem Lohn ist das so eine Sache. Es ist doch mehr ein Taschengeld. Die Menschen arbeiten den ganzen Tag dort und bekommen vielleicht 100 - 200 € im Monat.Willst du das ? Sicher, für die Behinderten dort ist es das Gefühl, gebraucht zu werden. Aber finanziell lohnt es sich eigentlich nicht, eher für die Werkstätten, die Produkte ihrer Behinderten teuer verkaufen. Und die Behinderten dort finanzieren mit ihrer Arbeit den ganzen Betrieb dort. Die Behinderten dort merken das nicht. Vielleicht auch gut so. Ich allerdings war in solch einer Einrichtung und habe mir das dort angeschaut. Zu mir: Bin selber Erwerbsminderungsrentner, aktuell 57. Ich würde an Deiner Stelle in einen Verein gehen, ein Hobby machen. Das mache ich auch, ich bin nämlich Line-Dancer. Es gibt ja auch noch andere Hobbies. Da lernt man bestimmt auch andere Leute kennen. Wenn du möchtest, darfst Du mich auch unter Gorges5801@web.de kontaktieren.Klaus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community