Frage von chajenne, 47

Arbeit annehmen, was machen?

Hallo liebe Leute. Vielleicht hat jemand mal einen Rat. Es geht um einen Job, den ein Freund annehmen könnte ( 450 € ). Er hat sich dort beworben, weil er das gerne machen wollte. Nun hat er aber seit dem ersten Probearbeitstag irgendwie kein gutes Gefühl dabei, nicht der Firma wegen, sondern Allgemein. Er würde den Job gerne machen aber ohne Geld dafür zu verlangen, also ohne Vertrag, nur aus Spaß an der Sache, denn damit möchte er kein Geld verdienen. Er möchte auch nicht irgendetwas machen müssen, denn das muss er ja wenn er einen Vertrag hat, z.B. 3 mal die Woche erscheinen. Er möchte das nur 1 mal die Woche ca aus Spaß an der Sache unentgeltlich machen. Nun verlangt der AG dauernd die Papiere und er weiß nicht, wie er das der Firma erklären soll. Er möchte auch nicht, dass er dann ausgenutzt wird, wenn er sagt, er möchte für lau arbeiten, nur weil es sein Hobby ist. Darum geht es auch bei der Sache. Und wie ist das mit Versicherung, wenn er ohne Vertrag arbeitet oder auch auf Praktikumsvertrag? Er hat auch Fahrertätigkeiten, also braucht er schon alleine deswegen Versicherung. Hoffe es kann jemand helfen.

Antwort
von dieLuka, 10

So einen Mitarbeiter kann aber keiner gebrauchen. Der Arbeitgeber muss auch planen und wenn dein Kumpel auf der Arbeit nen Unfall hat gibts nur Ärger.

Entweder er arbeitet wie er eingeteilt wird mit Vertrag oder er arbeitet nicht.

Was ist denn sein Problem? Er mag die Leute und den Job offensichtlich sonst würde er ja nicht umsonst arbeiten wollen und an Feste arbeitszeiten muss man sich gewöhnen oder will er auf Dauer vom amt leben? 

Fast jeder Arbeitnehmer hat feste Arbeitszeiten zu denen Er oder Sie erscheinen muss.

Antwort
von Mustermu, 20

Meiner Meinung nach sollte er einen 450 € Job annehmen. Da muss er doch auch nur ein bis zwei Tage wöchentlich arbeiten. Ohne Vertrag ist er einfach unzuverlässig - und unzuverlässige Mitarbeiter sind nicht besonders brauchbar.

Einfach aus Spaß an der Freude nach freiem Gutdünken dort auftauchen geht einfach nicht.

Antwort
von ellaluise, 10

Der Arbeitgeber verlangt die Papiere weil er den Freund anmelden muß.

Umsonst arbeiten geht nicht. Schon mal von Mindestlohn gehört? Wenn der Arbeitgeber diesen unterschreitet, kann das ernste Folgen für ihn haben und dann den Behörden gegebenüber sagen: Er wollte keinen Lohn, kommt unglaubwürdig rüber.

Der Freund nimmt also Geld für die Arbeit und teilt dem Arbeitgeber mit, dass er evtl. nur 1x die Woche zur Verfügung steht.

Kommentar von chajenne ,

Er will es nur aus Spaß machen, nicht um mit dem Job Geld zu verdienen, sozusagen einen Gefallen tun, denn wenn er kündigt und keinen neuen Job hat, hat er Probleme mit dem Arbeitsamt, was ohne Vertrag ja nicht der Fall ist.

Antwort
von Lumpazi77, 17

Er sollte das in klarer Absprache mit dem AG klären und mit Vertrag regeln

Antwort
von wolfram0815, 12

Dein Kumpel ist also schon bei einem Minijob überfordert.

Kommentar von chajenne ,

Nein aber er könnte auch einen anderen 450 € JOb annehmen, der nicht seinem Hobby entspricht aber bei dem er kein schlechtes Gefühl hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten