Arbeit als Mutter trotz Ferien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die ARGE weiß sehr wohl, daß ein 6-jähriger auch betreut werden muß. Sprich sie darauf an, ob sie dir einen Betreuungsplatz organisieren können.

Deine Situation ist übrigens für fast alle alleinerziehenden Mütter Standard. Es mangelt gar nicht mal am Willen zu arbeiten, sondern an den Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder. Erlebe ich ganz häufig.

Ich drücke dir die Daumen, daß die ARGE etwas in deinem Sinne reißen kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich erst mal ans Jobcenter oder Jugendamt und erkundige dich da nach Unterstützung !

Mit den 450 € kannst du eh keine großen Sprünge machen,denn dir bleiben nur 170 € als Freibetrag,die restlichen 280 € werden dir / euch als anrechenbares Einkommen von den Leistungen abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsRaggea
20.07.2016, 20:31

Danke für die Antwort!

Ja, Morgen habe ich einen Termin. Aber dem Sachbearbeiter ist das herzlich egal. Der sagt immer ich soll auf gut Glück machen und dann mal schauen was mit den Kleinen ist. Naja, mal gucken wie es wird...

Und das es angerechnet wird, ist mir klar. Wäre bei einem Teil- oder Vollzeit Job genauso. Aber immerhin ist es ein kleiner Schritt um nicht mehr ganz so abhängig vom Hartz 4 zu sein.

0

Tschuldigung aber wovon redest du eigentlich.
Einen Job der Vormittags auf 450 € Basis stattfinden soll macht jetzt solche Probleme?
Du musst maximal 2-3 Tage dort arbeiten und dann maximal 2-3 Stunden da sein, denn i. d. R. setzt man dich zwischen 9 und 12 Stunden pro Woche ein, selten mehr und hast feste Einsatzzeiten.
D. h. z. B. Montags von 9-12 usw. und für diese paar Stunden kannst du dein Kind nicht bei Freunden oder deinen Eltern lassen?

Es ist nur eine 450 € Basis das bedeutet das nicht mal sicher ist das du sie voll auskleidest. Das ganze besagt nur das man bis 450 € verdienen kann.


Also frag da nach wann du einegsetzt wirst und falls die fragen warum du das wissen willst sag denen das du dein Kind in der Zeit unterbringen musst.

Übrigens kann ich mir auch nicht vorstellen das dein Mann für 1,50 € die Stunde einer Vollzeittätigkeit nachgeht, denn i. d. R. erstreckt sich diese Tätigkeit auch nur auf 4 Stunden täglich d. h. danach hätter er wieder Zeit sich um das Kind zu kümmern.
Klär das mit ihm und mit dem Arbeitgeber dann teilt er dich vielleicht erst danach ein (die sind da eher flexibel, denn du wirst vermutlich nur zum Regale auffüllen da sein). Und auch wenn du Kasse machen sollst, das kann man alles klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsRaggea
20.07.2016, 20:37

Familie passt gelegentlich mal auf, aber nicht regelmäßig. Da sind die komischerweise ziemlich eigen weil die sich sonst überfordert fühlen. Und Freunde sind selber berufstätig. Wenn ich ihn einfach so abgeben könnte, würde mir das kaum Sorgen bereiten, oder?

Und mein Freund arbeitet genau genommen von 8 bis 14 Uhr und ist um 15 Uhr Zuhause. Montags hat er frei.
Aber Morgen habe ich einen Termin bei der Arge, dann kläre ich das mit meinem Sachbearbeiter.

0

Habt Ihr keine Verwandten, bei denen Euer Sohn vormittags bleiben kann? 

Oder vlt. gibt es eine Ferienbetreuung da, wo ihr wohnt.

Bei uns gibt es beispielsweise etwas, was sich "Spielstadt" nennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsRaggea
19.07.2016, 22:43

Verwandte gibt es schon und sie würden auch ab und an mal aufpassen. Aber leider nicht durchgehend. Ist halt nicht das beste Familienverhältnis. :/

Und ich wohne in einer Kleinstadt, da gibt es kaum etwas außer Seniorenheime. Das mit der Spielstadt klingt interessant, aber hier noch nie gehört.

0

Was möchtest Du wissen?