Frage von MrWolf633, 48

Arbeit - Soll es der einzige Sinn des Lebens für uns sein?

Hallo,

es kann doch nicht sein, dass das ganze Leben nur aus Arbeit besteht. Schon in der Schule fängt der Spaß an und dann diese tolle Unterteilung von Hauptschule ("die Dummen"), Realschule ("die Durchschnittsmenschen") und Gymnasium ("die reichen Leute"). Es geht jetzt nicht um Vorurteile oder so, sondern um die Kategorisierung vom Staat. Die Mehrheit von unten macht dann den Dreck, denn der Staat will, sonst gibt keine finanzielle Unterstützung in Form von Hartz 4 und co. Die Leute aus dem Gymi, wo die Eltern mit viel Geld haben, werden natürlich oft bevorzugt, sind ja so schlau und nicht so "Ungebildet wie der Real oder Hauptschüler". Dann will diese Angela Merkel das viele Geld für ihre achsotolle "Solidarität" undso weiter ausgeben. Natürlich können wir nicht bestimmen, was mit unserem oft hardverdienten Geld passiert, aber ist doch egal ;D Hauptsache geht es der Wirtschaft gut und alle sind glücklich (wie schön es nur wäre ;D). Aber Hauptsache arbeiten, arbeiten und nochmal verdammtnochmal arbeiten bis zum umfallen und im Rentenalter sterben bzw. immernoch weiterarbeiten, Rente reicht ja nicht, also dein eigenes Geld bekommst du zu 100% nicht vollständig, weil Merkel es wieder für andere Zwecke schon ausgegeben hat. Wozu gibt es dann eigentlich Politik? Wir werden alle "von oben" regiert, da ist Angela Merkel doch auch nichts als eine Marionette für den Westen bzw. überhaupt die ganze POLITIK besteht nur aus Marionetten, die nur reden und reden und nichts tun. Das heißt für sie, Arbeit macht für uns nur Sinn, während die ihre Kohle durch Quatsch labern verdienen, das alles aber nur gelogen ist. Was haltet denn ihr davon?

Antwort
von voayager, 45

Deine Ausführungen sind garnicht mal so schlecht, da ist was dran, was du sagst. Die Malocher sollen eben dafür da sein, die Mehrung des Kapitals durch ihre Arbeitskraft nicht nur zu ermöglichen, sondern sie durch verstärkte Ausbeutung noch zu steigern. Das ist in etwa das Geheimnis des Kapitalimus, wenn man es denn auf einen ganz einfachen Nenner bringt.

Der Staat wiederum ist der ideelle Gesamtkapitalist, dazu da, das Geld sich mehre, mit der Folge, dass die Reichen immer reicher, die Armen immer ärmer werden.

Da einem also nix geschenkt wird, stattdessen die Taschen geplündert werden, sprich Umverteilung nach Oben, muß eben alles mühsam das errungen werden, was der eigenen Wohlfahrt der Gedeckelten zweckdienlich ist.

Erwarte daher nicht, dass die Regierung dir was Gutetes tut, denn dafür ist sie nun wirklich nicht da.

Natürlich besteht der Sinn des Lebens nicht nur in Arbeit, zumal die mit Entfremdung, Hetze und Ausbeutung gekoppelt ist, so es sich denn um Lohnarbeit dreht.

Ich habe nun auch kein Patentrezpet in der Tasche, wie man das oftmalige Arbeitsjoch abschütteln sollt, ja noch nicht mal Verbesserungen sind immer möglich. Kämpfen kann man schließlich nur, wenn man auch gebraucht wird. Stehen 100 Bewerber vor der Tür des sogenannten Arbeitgebers, ist das verdammt schwer. Kommt noch hinzu, dass die Belegschaft ständig wechselt, so dass man oftmals keinerlei Solidarität untereinander aufbauen kann.

Und weil es weiter Unten oft so trostlos ist, geiert alles nach dem lang ersehnten Urlaub und fiebert dem Wochenende entgegen, wo man sich in die Disco reinflüchtet.

Orwell schrieb das düstere Buch "1984", leider ist alles so gekommen wie er es vorausgesagt hatte!

Antwort
von Masch96, 35

Natürlich gibt es schon im Schulsystem eine Entscheidung von " oben" Dad war aber schon immer so und wird immer so bleiben. Natürlich hat Frau Merkel nicht alles richtig gemacht aber 2 fragen willst du wirklich den Leuten die Hilfe brauchen keind Hilfe geben? Und 2 aus dem Text schließe ich das du nicht älter bist als maximal 13 Jahre wie komme ich drauf ? Ganz einfach wir haben schon immer gesagt das wir alle zu wenig verdienen, zu viel Steuern usw zahlen,  Und das steuern für unötige Sachen verbrannt werden  Und Jahre später das gleiche 

Kommentar von MrWolf633 ,

Also jeder, der jetzt unter 13 sein soll, ist jetzt unwissend und dumm ? Man sieht, dass du vor jüngeren Menschen keinen Respekt hast und auch nie haben wirst, kein Wunder. Dich sollte auch keiner Ernst nehmen, aber damit du dich auch ein mal in deinem Leben mal "akzeptiert" wirst, antworte dir natürlich sehr gerne auch zurück ;). Ich würde dir raten, beim nächsten Mal deine Antwort für dich selber zu behalten. Geh einfach weiter deine Steuern bezahlen, Merkel hat dein Geld schon längst für ihre tolle Solidäritätspolitik ausgegeben. (geiles Gefühl, oder ;D du weißt nicht, was mit deinem Geld gemacht wurde) Also von daher geh lieber in die CDU, wo solche alten Säcke wie DU auch hingehören und lass uns Bürger einfach in Frieden. ;)

Kommentar von Masch96 ,

3 Dinge 1. Ich halte nicht alle u 13 jährigen für dumm oder unwissend  Ich Sage nur das man nicht weiß was vor seiner Geburt war. Und hättest du mehr Geld vor 15 Jahren?  Und Schröder oder mit Schmitt? Nein und das trotz Wenger Flüchtlingen wie kann das nur sein. 2 ich gehe niemanden wählen weil alle total bescheuert sind und alle eh nur verarschen 3 mir Vorwürfe machen weil ich keinen Respekt vor der Jungendliche habe aber du hadt kein Respekt vor dem Alter ... Und ich weiß wo meind steuern hingehen weil ich mich auch mit dem thema beschäftigen muss 

Antwort
von Marquess, 48

Keine Ahnung. Ich mache mir keine Gedanken über denn Sinn des Lebens, und schon gar nicht über den Sinn meines Lebens. Ich liebe meine Arbeit und kann mir nur schwer vorstellen etwas anderes bzw. gar nichts zu machen.

Ob ich zufrieden bin, was mit meinen Steuern passiert? Wer ist das schon...

Aber da ich das eh nicht beeinflussen kann, lamentiere ich nicht darüber den lieben langen Tag. Bringt nix.

Antwort
von Roderic, 29

Tja - so ist das nun mal mit den Trauben, Füchslein:

Hängen sie zu hoch, dann waren sie eh sauer.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community