Frage von hsjanbd, 47

Aquaterrarium - Vor- und Nachteile?

Ich habe vor mir ein Auquaterrarium anzuschaffen, also eine Kombination aus Aquarium und Terrarium. Einerseits sollen in dem Aquarium Fische leben, im Terrarium 1 bzw 2 (was besser ist weiß ich nicht vielleicht hat einer von euch damit Erfahrung) Strumpfbandnattern und kleine Frösche zu halten, welche zusammen mit den Fischen die Nahrungsquelle der Schlange(n) darstellen sollen.

Allerdings sollen die Fische in erster Linie hübsch sein, aber nicht so exotisch dass die Natter sich nicht traut diese zu fressen. Gibt es damit Erfahrung?

Und meine letzte Frage: Ist es von den Tierschutzrichlinien her okay, wenn man die gesamte "Nahrungskette" in einem Aquaterrarium hält oder ist das nicht legitim?

Ich freue mich auf Rückmeldung :)

Antwort
von jww28, 15

Hi,

hab das mal nur mit Pflanzen versucht in einen 375 l Becken mit Aufbau, meins ist gescheitert weil oberhalb des Wasser sich Pilz und Schimmel eingefunden hat :( am Land ist mir so alles kaputt gegangen (hatte verschiedene Farnarten da drin). Tiere wären da gestorben :( zumal das Wasser mir eine unschöne weiße Linie in den Glas hinterlassen hat. 

Ist also echt ein Projekt für fortgeschrittene, weil da alles stimmen muss, damit das nicht so endet wie bei mir :( 

http://aquaristik-help.de/aquarium/paludarium-aquarium-einmal-ganz-anders-erlebe...

Und zur Fütterung der Schlange, es ist unvorteilhaft das Tier selbst entscheiden zu lassen, weil ein am Ende der Überblick fehlt was das Tier gefressen hat, grad bei Exoten muss man auf Kleinigkeiten achten, weil sie ein ja nicht sagen können wenn es ihnen schlecht geht. So kann es sein das die Schlange zB ohne das du das merkst das fressen einstellt und es nicht frühzeitig gemerkt wird. 

Frösche und Fische, wenn man beiden Arten gerecht wird sind okay, aber die Schlange besser einzeln halten um da die Kontrolle nicht drüber zu verlieren.

Expertenantwort
von Grobbeldopp, Community-Experte für Aquarium, 30

Nein, nicht gut.

Jede einzelne der Arten ist schwer genug zu pflegen.

Antwort
von Tokeh, 28

Das darfst du gar nicht. Um sowas zu realisieren bräuchtest du ein Terrarium das mindestens so gross ist wie dein Wohnzimmer. Du müsstest Fische aus dem selben Verbreitungsgebiet wie die Schlangen nehmen, also nix exotisch. Dann müsstest du auch mehrere Strumpfbandnattern halten die sich vermehren können. Das kann dann aber leicht aus dem Gleichgewicht kommen wenn es nicht genügend Fische hat. Also müssten auch die Schlangen einen Fressfeind haben. Der müsstest dann du sein indem du regelmässig Strumpfbandnattern aus dem Gehege nimmst.

Also nein, es wird nie klappen. Du kannst ein Paludarium mit Fischen und Reptilen haben, aber nicht mit Schlangen da diese die Filter vollsch***en würden. Mit Geckos klappt das eher.

Antwort
von Raupidu, 33

Du kannst es tun, ich wäre jedoch stark dagegen, es ist pure Tierquälerei!
Ps: Es nennt sich Paludarium

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community