Aquariumprofis=Tierquäler?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Ich finde die Serie auch sehr schrecklich.

Bunte Kunststoffpflanzen, bunter Kies. Alles Bunt. Viele bunte Fische und wenig Natürliches.

Ich finde das sehr schade denn die Serie vermittelt einem, dass solche Aquarien in Ordnung sind.

Ein Aquarium ist ein kleines Biotop. Alleine die Wikipedia beschreibung des Wortes weisst darauf hin, dass es ein Lebensraum für bestimmte Tierarten ist.

Wobei bei dem ganzen Plastikmüll der in den Gewässern landet haben sie es wenigstens in dem Punkt Naturgetreu gehalten. (Ironie)

Leider ist diese Serie vor allem in Amerika weit verbreitet wo Tierschutz und Artgerechte Haltung nicht groß geschrieben wird.

Was aus den Tieren danach wird kann ich nicht sagen, ich hoffe nur, dass sie nur für die Serie mit eingebracht wurden und danach ein "gutes" Leben haben.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit der einlaufphase habe ich mich auch schon gefragt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Amerikaner kümmern sich wenig um artgerechte Tierhaltung und in ihren Ami-Shows müssen immer zwei Schippen zu viel drauf gepackt werden.

Das Land ist, wie auch alle anderen Supermächte, rückständiger als man denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung