Frage von Aquabeginner, 128

Aquariumfilter einfahren?

Oft lese ich davon das ein Aquariumfilter eingefahren werden muss. Leider kann ich mir darunter nicht viel vorstellen. Auch wenn ich danach Google bin ich hinterher nicht schlauer, da die meisten wohl meinen man hat schon ein Fachwissen und baut dann darauf auf. Leider habe ich dieses Fachwissen (noch) nicht und würde eine Erklärung benötigen, welche auch ein Anfänger versteht. Kann hier jemand einem Anfänger weiter helfen? Vielen Dank erst einmal Andrea

Antwort
von abacus0667, 66

Vom Filter einfahren spricht man von der Zeit die benötigt wird bis sich Filterbakterien, so genannte Nitrobacter, im Filter ansiedeln. Ein neuer Filter kann zwar Schwebestoffe aus dem Wasser filtern aber eben aufgrund der fehlenden Bakterien noch keine Schadstoffe abbauen. Feststellen ob der neue Aquariumfilter richtig eingefahren ist kann man am so genannten Nitritpeak erkennen. Der Nitritgehalt in einem neuen Aquarium steigt erst einmal stark an. Der Nitritgehalt im Aquariumwasser kann so hoch werden das es für Fische lebensgefährlich wird.

Nach einiger Zeit haben sich aber so viele Bakterien in Deinem Aquariumfilter angesiedelt das der Schadstoffabbau (Nitrit in Nitrat) beginnen kann. In dieser Phase sinkt dann auch wieder Dein Nitritgehalt im Aquariumwasser.

Wenn der Nitritgehalt im Wasser wieder gegen Null geht ist der Nitritpeak überstanden und es haben sich genügend Bakterien im Filter angesammelt um die Schadstoffe abzubauen. Jetzt kann man beginnen die ersten Fische in das Aquarium zu setzen. Aber man sollte es am Anfang nicht übertreiben und die Wasserwerte noch einige Zeit messen.

Unterstützend wirk dann eine grosszügige Bepflanzung im Aquarium, da diese wiederum das Abbauprodukt Nitrat verwenden können.

Ich hoffe Dir mit diesen Ausführungen etwas geholfen zu haben.

LG

abacus

Antwort
von MrZurkon, 79

Du richtest dein Aquarium ein(Erde,kies,Pflnazen) . Machst Wasser rein, den Filter,die Heizung etc. Lässt dieses alles ca. 10 Tage laufen. Dann nimmst du eine Wasserprobe gehst damit ins Zoogeschäft lässt es prüfen und wenn es Ok ist ,kannst du fische rein tun.

Es gibt auch Quickstarter (Bakterien) die tust du ins Wasser,dieses ermöglicht es dir ,schneller Fische ins Aquarium zu tun.

Kommentar von dsupper ,

10 Tage sind viel zu wenig - geht man dann mit einer Wasserprobe in den Zooladen, kann es sein, dass diese (noch) in Ordnung ist, weil sich noch gar keine Schadstoffe gebildet haben und somit auch die Entwicklung der nitrifizierenden Bakterien noch gar nicht begonnen hat.

Kommentar von MrZurkon ,

Ich habe bisher immer nach ca. 10 Tagen Fische reingesetzt. Nie ist etwas passiert. 

Kommentar von abacus0667 ,

Ich denke da hast Du in der Vergangenheit auch viel Glück gehabt. Im Schnitt dauert es bei mir ca. 3 - 4 Wochen bis die Messergebnisse passen. Ungeduld ist sehr störend im Bereich der Aquaristik. Leider.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 58

Hallo,

ein neues AQ muss immer erst einige Wochen (mind. 3 - 4) einlaufen. Warum?

Durch Futterreste und Fischausscheidungen bilden sich hochgiftige Stoffe im Wasser, an denen die Fische sterben würden, wenn sie nicht entfernt werden. Zum Glück gibt es dafür die wichtigen nützlichen Bakterien, die sich im Filter und im Bodengrund bilden.

Der Ablauf sieht so aus:

Damit sich die wichtigen nützlichen Bakterien bilden können, muss
erst einmal eine Schadstoffbelastung (Ammonium/Ammoniak, Nitrit) im
Wasser stattfinden und zudem sind diese Bakterien aufeinander aufbauend.

Also: zuerst muss sich in einem neuen AQ einmal Ammonium/Ammoniak
bilden. Das dauert bei frischem Wasser (ohne Belastung) natürlich schon
mal viele Tage. Und erst, wenn es eine solche Belastung gibt, dann fängt
die erste Bakterienart an sich zu bilden.

Diese sorgen dann im Laufe der nächsten Zeit dafür, dass aus dem
Ammonium/Ammoniak (NH3/NH4) Nitrit gebildet wird - auch das dauert. Wenn es dann Nitrit gibt, dann erst fangen jene Bakterien an sich zu bilden,
die dafür zuständig sind, dass aus dem giftigen Nitrit (NO2) dann
Nitrat (NO3 = Pflanzennahrung) wird. Auch das dauert viele viele Tage.

Man kann allerdings jeden Tag eine Fingerspitze Flockenfutter ins
Wasser geben, um dieses zu belasten und damit die Bildung der Bakterien
voranzutreiben.

Gutes Gelingen

Daniela

 

Antwort
von Maxx1974, 39

HALLO. 

WIE SCHON GESAGT WURDE DAUERT ES CA. 4 WOCHEN.DAS IST ALLERDINGS DAS MINIMUM. ALLES WAS DARUNTER IST, KANN MAN VON GANZ GROßEM GLÜCK SAGEN WENN DER BESTAND ÜBERLEBT.

DER NITRITPEAK IST ERST NACH ETWA 4 WOCHEN VOLLSTÄNDIG ABGESCHLOSSEN. GIB NOCH 2 WOCHEN SICHERHEIT DAZU UND DU WIRST LANGE SPAß AN DEINEM AQUARIUM HABEN. MANCHE FISCHE HALTEN MEHR NITRIT AUS ALS MAN IHNEN ZUTRAUT UND MANCHE TOLERIEREN ÜBERHAUPT KEINS.UND VERGISS BITTE STARTERBAKTERIEN!

DER EINZIGE DER DAVON PROFITIERT IST DER GELDBEUTEL DES HERSTELLERS. ZIEH DIR DEINEN EIGENEN BAKTERIENSTAMM SO HAST DU DEN WENIGSTEN ÄRGER MIT DEN WASSERWERTEN WENN DU ES LANGFRISTIG BETRACHTEST.DER SINN DER AQUARISTIK BESTEHT JA NICHT DARIN DASS MAN MEHR BESORGT ALS ERFREUT INS BECKEN SCHAUT.BETREIB DEIN HOBBY BITTE GEWISSENHAFT..... IMMERHIN HAST DU VERANTWORTUNG FÜR MEHRERE KLEINE FISCHE WELCHE GENAUSO SCHMERZEN EMPFINDEN WIE AUCH EIN SÄUGETIER.VIEL SPAß UND GUTES GELINGEN.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten