Frage von oli66, 94

Aquariumbesatz 250l?

Hi Leute, ich habe ein 250l Aquarium der schon seit 4 Monaten läuft. Es sind derzeit 8 Ohrgitterwelse und 6 Amanogarnelen drin.
Ich würde noch gerne 20 Rotkopfsalmler, 1/1 Skalare und optional 1/1 Schmmetterlingsbuntbarsche oder 1/1 Purpurprachtbarsche haben.
Ich denke das mein Aquarium gut strukturiert ist, ich habe versucht ein paar "Höhlen" zu gestalten. Teilweise an den seiten dicht bewaldet und in der Mitte genug schwimmfläche gelassen. Die maße meines Aquariums ist 120x45x55 (Trapezförmig). So wie ich in einigen Foren gelesen habe, könnte ein Skalar pärchen darin leben.

Meine frage wäre, würden sich die SBB und PPPB mit den Skalaren verstehen? Könnte ich alle drei halten? Oder Skalar und einer der BB?
Wie sieht es mit den Apistogramma Borellis oder Cacatuoidis aus? Die sollen anscheinend kein "stress" mit den Skalaren haben.

Und würdet ihr mir für den oberen bereich was empfehlen? Passen da noch eine art der Fadenfische?

Die wasserwerte möchte ich mit einem Vollentsalzer oder mit einem Osmoseanlage anpassen, kann mich noch nicht für eine entscheiden. Werde mir jedoch demnächst eine anschaffen.
Meine derzeitige Wasserwerte sind
15dGh
7,6 PH

Expertenantwort
von Grobbeldopp, Community-Experte für Aquarium, 44

Deine Besatzideen sind ok, aber übertreib es nicht.

2 PPB und SBB nicht zusammen halten. Nur eine Zwergbuntbarschart, ich würde einen Apistogramma nehmen. Ein Pärchen.

Bei den Skalaren kannst du schonmal anfangen zu überlegen und dich in Foren durchzulesen wie du zu deinem Pärchen kommst. Es sei denn ein Züchter drückt es dir in die Hand und sagt: " Bitte, brauch ich nicht mehr". Die Methode, mehrer junge Skalare (Vorsicht: häufig füttern) reinzusetzen und späte auszuselektieren hat ihre Tücken. Vor allem musst du die anderen Skalare los werden. Andere Möglichkeit: 4 Skalare unbekannten Geschlechts jung einsetzen und hoffen dass es gut geht und man alle behalten kann. Kann durchaus passen.

Skalare und Fadenfische: besser nicht, auf keinen Fall blaue Fadenfische. Ein Paar Mosaikfadenfische statt Skalare: sehr praktikabel.

Oberflächenbesatz:  Vielleicht Beilbauchfische. Muss aber nicht sein, ich würd es lassen.

Leider ist dein Becken nicht stark strukturiert. Natürlich sind die Pflanzen noch im Wachstum, aber es wäre besser noch ein paar richtig sichthemmende, raumgreifende Wurzeln zu besorgen. Gerade der große zusammenhängende Freiraum vorne könnte noch an einer Stelle durch große Wurzeln oder Pflanzen, die bis nach vorne gehen, zerstückelt werden. So wäre es gut für lebhafte Schwarmfische, eher nicht für revierbildende Fische. Also ruhig noch Dinge reinschmeißen :-).

Wenn man Probleme hat alle Besatzideen zu verwirklichen ist ein kleines Zweitbecken nie verkehr :-). 54 Liter SBB z.B.


Kommentar von oli66 ,

Hey, vielen Dank für dein antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten