Frage von Nicolchen1992, 65

Aquarium pumpe, aber welche?

Hey ihr Lieben,

Hab ja nun seit ca Mitte November ein 54 Liter Aquarium. Hab eine Fluval Pumpe 54-110 l, glaube U2 ist das. Tja nun fängt dieses blöde Ding an zu mucken. Die pumpe sowie Beleuchtung sind Zeitschaltuhr geregelt. Nur ich hatte es jetzt schon ganz oft das du pumpe morgens nicht angegangen ist. Hab sie dann sauber gemacht, Schnecken, Futter Reste entfernt. Dann geht es wieder ein/ zwei Tage und dann geht sie wieder nicht an. Muss dazu sagen, hab sie im Baumarkt gekauft, was ja nichts über die Qualität zu sagen hat, und hab beim Kauf dummerweise nicht in den Karton geguckt und demnach nicht gesehen das die Saugnäpfe fehlten (hat anscheinend schon mal jemand umgetauscht). Und nein ich hab den Kassenzettel leider nicht mehr. Nun hab ich den Kabel der pumpe, damit sie die Richtung behält, zwischen Deckel und Glas "eingeklemmt". Ich denke aber nicht das die Aussetzer damit was zu tun haben, da sie, wenn ich unten gegen den Motor klopfe wieder anfängt. Nun fahr ich bald in den Urlaub und meine Schwester kommt abends zum füttern. Nun mach ich mir sorgen ob das für die Fische so gut ist, wenn die pumpe den ganzen Tag nicht läuft. Jetzt bin ich halt am überlegen ob ich mir eine neue kaufe, nur weiß ich leider nicht welche. Kann jemand eine empfehlen, ca 30 Euro, oder hat jemand eine Lösung für mein Pumpenproblem?

Danke schön mal für eure Antworten

Antwort
von Debby1, 30

Hallo Nicolchen1992
sinnvoll wäre auch weniger zu füttern, dann verstopft der Filter nicht so schnell und die Schnecken werden weniger.

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquarium, 41

Hallo Nicolchen1992,

was machst Du denn für Sachen?

Die pumpe sowie Beleuchtung sind Zeitschaltuhr geregelt.

Die Pumpe (Filter) muss immer laufen (24/7), denn nachdem sie länger wie 30 Minuten stillsteht, fangen die wichtigen Bakterien, die die Schadstoffe abbauen, bzw. umwandeln an abzusterben!

Es wundert mich daher, dass Du noch keine Todesfälle in Deinem Becken zu beklagen hast, denn ohne Filter steigen die Schadstoffbelastungen schnell an!?

Da so kleine Innenfilter meist sowieso keine große biologische Wirkung haben, weil sie so oft gereinigt werden müssen, solltest Du über einen kleinen Außenfilter nachdenken!

Wenn das Becken schon seit November läuft, warum hast Du dann nicht wenigstens die Gummisauger als Ersatzteil besorgt? Den Filter am Kabel aufzuhängen ist keine so gute Idee!

Ich würde die Gummisauger besorgen, damit der Filter wenigstens läuft, dann   besorgst jetzt schon einen neuen und lässt ihn bis nach dem Urlaub mit dem anderen, also beide zusammen laufen, aber ohne Unterbrechung!

MfG

Norina

Kommentar von Norina1603 ,

"Nun fahr ich bald in den Urlaub und meine Schwester kommt abends zum füttern."

Da solltest Du das Futter portionsweise in kleine Gläser abfüllen und Deiner Schwester "Einschärfen", dass sie nur jeden zweiten oder dritten Tag füttert, denn weit mehr Fische sterben an zuviel Futter, wie an zu wenig!

@Debby1 hat Recht, das habe ich ganz überlesen, Du solltest wirklich Dein Fütterungsverhalten überprüfen, denn Futter und Schnecken im Filter deuten darauf hin, dass Du es zu gut meinst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten