Frage von Akuamariam, 65

Aquarium ohne Sand?

Ist es möglich ein Aquarium ohne Sand zu halten? Oder werden die Fische beeinträchtigt?

Antwort
von Deamon133, 53

Möglich ja aber sehr schlecht für die Fische. Auch leben im Untergrund viele Bakterien die die hinterlassenschaften zersetzten und ohne dieses wird es schwer ein stabiles System zu halten. Die Bakterien im Filter reichen bei weiten nicht aus

Kommentar von Grobbeldopp ,

Doch, die reichen aus (vielleicht nicht bei nem mickrigen Innenfilter). Die Bakterien im Bodengrund sind ein zweischneidiges Schwert. Sie helfen zwar, das Beckenklima stabil zu halten und Nitrit und Amonnium zu entfernen, aber trotzdem kann die Bakterienmenge am Boden z.B. bei Jungfischen, besonders solchen die auf dem Boden liegen oder haften bereits den Tod bedeuten. Bei manchen empfindlichen Fischen wie Diskus ist das durchaus auch zu überlegen, ob man einen Bodengrund haben will oder nicht. In Aufzuchtbecken ist kein Boden üblich, um die Keimdichte gering zu halten, denn einen richtigen Sandboden kann man schlecht 100% sauber halten.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 42

Hallo,

im Grunde ist das gar kein Problem, denn z.B. alle Aufzuchtbecken laufen völlig problemlos OHNE Bodengrund. (Denn so ist es einfacher, die vielen Futterreste und den Kot vom Boden abzusaugen).

Die fehlenden Bodenbakterien können von den Filterbakterien kompensiert werden.

Natürlich ist es in diesem Fall wichtig, keine Fische einzusetzen, die im Boden gründeln, z.B. Panzerwelse oder Dornaugen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Debby1, 30

Hallo,

möglich ist es schon, aber was ist mit Pflanzen? Das geht dann ja auch nicht und was machst Du dann mit den Nährstoffen die ja eigentlich von den Pflanzen verbraucht werden?

So ein leeres Aquarium sieht für mich nicht sehr schön aus. Es wird mit
Sicherheit auch sehr schnell voll mit Algen sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten