Frage von Suedherz, 24

Aquarium nach Pavel Bautini's Forest Scent?

Pavel Bautini hat 2010 einen Aquascaping Wettbewerb gewonnen und zwar mit seiner Konstellation "Forest Scent". Ich besitze mein Aquarium seit über über 15 Jahren und habe mich dazu entschlossen, bald ein MakeOver durchzuführen. Neue Pflanzen und Deko. Meine Fische bleiben natürlich. Ich hab mich also auf die Suche nach Inspirationen gemacht und bin auf dieses Bild gestossen (Anhang). Mir schwebte immer schon die Idee vor, etwas mit Ästen und hohen Wurzeln zu machen. Da ich in keinem Aquarien Forum angemeldet bin frage ich gleich hier nach: Ist es möglich so etwas zuhause umzusetzen, auch wenn man nicht dieselbe Erfahrung hat wie solche Competitive Aquaristiker? Würde man in einer Ecke noch einen Steinhaufen oä bauen um für eine Höhle zu sorgen, ist dies ein geeignetes Umfeld für Fische wie (Rote Kolumbianer, Rüsselbarbe, Prachtschmerlen, Kongo und Antennenwelse) ?

Ich befürchte allerdings mein Plan scheitert schon daran, dass ich die Fische dabei nicht im Aquarium lassen kann, dass das Wachstum Jahre dauert usw... Was könnt ihr mir aus Erfahrung noch mitteilen? Ziel wäre es schon etwa so einen Look zu kriegen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 17

Hallo,

Aqua-Scaping Wettbewerbe sind - wie es der Name schon verrät - Wettbewerbe - und nicht auf Dauer ausgelegt. Es ist nur eine Momentaufnahme.

Die AQ werden genau für diesen Wettbewerb erstellt - mit frischen Pflanzen - das dauerhafte biologische Gleichgewicht ist weder vorhanden noch gewollt.

DAS ist der große Unterschied zu einem dauerhaft laufenden AQ, denn da besteht immer die Problematik, dass dieses Gleichgewicht hergestellt werden muss. Dazu bedarf es oft vieler Pflanzen, auch gut wachsender Pflanzen (was beim Scaping eher unerwünscht ist, denn das würde das Gesamtbild ja stören).

Und schon kommt es - weil gescapte AQ sehr stark beleuchtet werden - schnell zu einer Algenplage oder aber einem Zuviel an Co2 etc.

Du wirst also versuchen müssen, den Spagat zwischen einem schönen Layout und dem erforderlichen biologischen Gleichgewicht zu schaffen - und genau darin liegt die große Herausforderung - und Schwierigkeit.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Suedherz ,

Vielen Dank für deine Antwort~ !
In der Richtung habe ich mir das schon gedacht, nur keine wirkliche BEstätigung gefunden :P
Ich hatte allgemein daran gedacht, diesen Look zu erzeugen, aber dabei Pflanzen auswähle, die gut wachsen und vor allem auch ins Biotop passen. 

Kommentar von dsupper ,

Da wünsche ich dir viel Erfolg und das wird schon klappen. Solche gescapten AQ schaue ich mir auch immer gerne an und ein wenig fließt dann auch immer in das Layout meiner Aquarien mit ein.

Aber "Theorie" und Praxis unterscheiden sich dann eben doch - und das AQ soll ja eben ein möglichst artgerechtes Zuhause für die Fische werden - und nicht nur eine Dekoration.

Expertenantwort
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 13

Hallo,

An sich ist dieser "Look" recht simpel. Es fordert halt viel Geduld da die meisten Aquascape Pflanzen sehr langsam wachsen. Dazu kommen noch spezielle Lichtverhältnisse und guter Dünger.

Mit deiner Fisch Konstellation wird das weniger Klappen.

Prachtschmerlen und Rüsselbarben brauchen so starke Strömung, dass jeder Salmler/Fisch und jede zierliche Pflanze an der Scheibe kleben würde.

Bei der Beckengröße ( Ich nehme mal an, dass sie wegen den Schmerlen nicht unter 2,5 Meter ist) wirst du auch viel an Dünger etc brauchen.

Wenn du dich wirklich mit dem Aquascapen beschäftigen willst Empfehle ich dir ein zweites Becken dafür ohne Fischbesatz. Da das Thema auch sehr groß ist, bist du am besten in einem Forum oder einer Gruppe aufgehoben.

Im großen und ganzen ist es machbar. Aber ohne Hilfe von einem "Experten" schwierig. 

Lg 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community