Frage von wolle48, 102

Aquarium abschatten? ?

ich habe seit einem Monat ein 100cm Aquarium. Da ich meine Frau meist so um 0 Uhr von Arbeit abhole und dann so zwischen 1:30 und 2 Uhr ins Bett gehe schalte ich das Aquarium Licht auch erst zu dieser Zeit aus, um noch was von den Fischen zu sehen. Ich schalte die Beleuchtung gegen 14 Uhr ein und ist somit ist sie 12 Std an. Das Aquarium steht ca. 70 cm vom Fenster entfernt in Richtung WNW das heißt, dass jetzt keine Sonne ins Aquarium scheint. Sie wird aber im Sommer abends für ein paar Std. ins Becken scheinen. Da ich nun abends bis zum Schlafengehen was von dem Aquarium haben will ist nun das Licht trotz Tageshelligkeit bis 14 Uhr aus. Soll ich nun bis 14 Uhr das Aquarium abschatten zum Bsp. mit einer Bastmatte? oder schadet es den Fischen nicht wenn vom Tageseinbruch bis 14 Uhr das Tageslicht ins Becken scheint und dann noch 12 Stunden das Licht brennt? Dadurch sind ja zur Zeit nur 6 1/2 Std dunkle Nacht? Kann ich das so weiter handhaben oder ist das für das Wohlbefinden der Fische nicht so gut? Es wird mir doch nicht deswegen ein Mosaikfadenfisch gestorben sein? Der war gestern einfach weg, obwohl er am Vortag ziemlich mit seinem Weibchen putzmunter herumgeschwommen ist. Fraß gut und war nicht auffällig . Das Pärchen hatte ich jetzt 3 Wochen.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 37

Hallo,

im Grunde ist es den Fischen ziemlich egal, ob das AQ länger, kürzer oder gar nicht beleuchtet wird. Bedenke: in der Natur gibt es niemals einen Bach, Fluss oder See, der derart durchleuchtet wird wie unsere AQ.

Das Licht dient dem Pflanzenwachstum und vor allem dem Betrachter.

In das AQ einfallende Licht wird das AQ niemals so "erhellen", wie es die AQ-Beleuchtung macht. Daher ist es - für die Fische - ziemlich egal. Du wirst dich allerdings wundern, wie herrlich manchen Fische erstrahlen werden, wenn sie Licht von der Seite bekommen.

Ein anderes Problem wird sich eher stellen: zu viel Licht kann sehr schnell auch ein Algenwachstum begünstigen - das muss man dann im Auge behalten.

Außerdem brauchen auch die Pflanzen Ruhezeiten - also Zeiten ohne Licht, und zwar ausreichend, damit sie erstens ihre Photosynthese runterfahren können und zweitens, damit sie in dieser Zeit auch Co2 produzieren, das im AQ-Wasser dringend gebraucht wird.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von TomRattan, 48

Ich hatte auch mal ein Aquarium. Das Licht schaltete sich automatisch per Zeitschaltuhr um 7:00 Uhr an und um 20:00 Uhr aus. Den Zeitschalter kann ich also nur weiterempfehlen! Ich würde das Licht nicht erst um 14 Uhr anschalten. Außerdem würde ich trotz Tageslicht (v.a. da es ja nur von einer Seite kommt) tagsüber eingeschaltet lassen (die Pflanzen wachsen sonst schief und eine einseitige Lichtquelle kann nicht optimal sein....)

ein schönes Aquarium ;)

Antwort
von Akecheta, 48

Du solltest versuchen, den Tag- und Nachtrhytmus möglichst naturnah zu simulieren. Das geht leider nicht, wenn die Sonne auf das Aquarium scheint, du aber gerne andere Zeiten hättest, um die Fische auch Abends oder Nachts beobachten zu können. Die brauchen wie der Mensch auch, ihre Ruhezeiten. Da kannst nur das Aquarium so stellen, dass die Sonne und Fremdlicht nicht ran kommen kann um dann einen Rhytmus einzustellen, der nicht dem der Sonne gerade entspricht. Nur wenn man sich daran hält, werden die Fische sich auch wohl fühlen. Haben die 18 Std. Licht pro Tag, wird das nicht gut gehen.

Andere Möglichkeit wäre eine entsprechende Beleuchtung zu installieren, die steuerbar ist. Da kannst dann Abends und Nachts auch Mondlicht einstellen und du siehst die Fische, obwohl eine Nacht simuliert wird. Wenn du nachtaktive Fische drin hättest, kannst dann auch die beobachten. Sonst verstecken die sich ja.

Mein Rat lautet immer wieder, beim nächsten Verein Kontakt suchen und da Fragen stellen. Die machen das normal immer gerne, auch wenn man kein Mitglied werden will.

Und vergessen habe. Für die Pflanzen ist das genauso wichtig.


Kommentar von wolle48 ,

Könnte ich aber nicht eine Bastmatte um das Aquarium spannen dass es bis 14 Uhr dunkel ist? Und sie abnimmt wenn es 14 Uhr ist und das Licht eingeschaltet wird?

Kommentar von Akecheta ,

Wenn es dann dunkel ist, klar, warum sollte das nicht gehen. Es ist nur der Rhytmus wichtig und dass der gleich bleibt. Ist übrigens eh nicht so gut, wenn die Sonne drauf scheinen kann, gibt gerne Algenbildung und das Wasser kann sich aufheizen.

Kommentar von Akecheta ,

Was mir gerade noch einfällt, wenn zu der Zeit doch eh niemand da ist, warum lässt nicht einfach den Rollladen runter oder machst die normal vorhandenen Klappläden zu. Licht aus im Zimmer und Tür zu und es sollte doch dunkel bleiben.

Kommentar von wolle48 ,

Ich bin immer da, und woher weißt du dass ich ein Rollladen habe? ;-) Nee da machen meine Pflanzen nicht mit? Ich suche schon 32 Stunden im Net nach Bastmatten. ich glaube das werde ich so machen denn das licht was am tage jetzt auch im Winter reinscheint ist mehr als Dämmerlicht?

Danke für deine Gedanken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten